Pulkau und Göllersdorf gewinnen

4Bilder

ST. PÖLTEN. Klimafreundlich zurückgelegte Schulwege waren auch 2017 das Anliegen des „Klimafit zum RADLhit“-Mobilitäts-Schulwettbewerbs. Insgesamt haben rund 1.890 Kinder aus 107 Klassen an der bereits zehnten Auflage des RADLand NÖ Wettbewerbs teilgenommen. Die SchülerInnen konnten aus sechs Routen quer durch Niederösterreich ihre Route wählen. Pulkau & Göllersdorf super
Aus der Medien- und Kreativ-Mittelschule der Klimabündnis-Gemeinde Pulkau konnten gleich zwei Klassen einen Stockerlplatz erlangen. Auf Route 1 erreichte die 3a der NMS Pulkau den 1. Platz und auf Route 3 die 1a den 3. Platz. Gemeinsam erhalten sie Eintritt und Führung in das Straußenland Gärtner. Die Schule unter der Leitung von Direktorin Heidemarie Kraus nimmt bereits seit vielen Jahren an dieser Mobilitätsinitiative teil. Die Neue Mittelschule Göllersdorf konnte ebenfalls zwei Plätze erreichen: die 4a den 2. Platz und die 2b den 3. Platz der Route 2.
In Klimabündnis-Schulen & -Kindergärten werden klimarelevante Themen das ganze Jahr über fächerübergreifend behandelt und konkrete Maßnahmen ausgearbeitet. „Wir bieten maßgeschneiderte Projekte, Unterrichtsmaterialien, Workshops und Vorträge – oder eben auch das erfolgreiche Mobilitätsprojekt „Klimafit zum RADLhit“, so Eva Zuser. In NÖ haben sich bereits 153 Bildungseinrichtungen dem Klimabündnis angeschlossen. Diese Bildungseinrichtungen unterstützen die beiden Ziele des Klimabündnisses: Reduktion der Treibhausgas-Emissionen und Schutz des Regenwaldes.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen