Unterführung ade?

In letzter Zeit liest man ja immer wieder vom Bildungscampus und dem neuen Kindergarten. Im Herbst 2017 soll ja mit dem Bau des Kindergartens begonnen werden. Wie in meinem Bericht ja schon angemerkt, finde ich den Standort ja nicht sehr kinderfreundlich.

Aber stirbt jetzt durch dieses Projekt ein anderes Projekt? Ich erinnere mich da an einen Artikel in der NÖN betreffend einer Unterführung der Bahn im Stadtgebiet Hollabrunn.

Kommt diese dann irgendwann gleich neben dem Kindergarten? Oder vielleicht doch nicht, weil es wieder einmal zu teuer ist? Wie hat das Retz finanziert? Die haben auch eine Unterführung bei sicher weniger Verkehr als in Hollabrunn. Warum wird denn dieses Projekt nicht weitergeführt? Somit wird der einzige Standort, an dem eine Unterführung möglich ist einfach unpassend gemacht.

Oder soll in ferner Zukunft gleich neben dem neuen Kindergarten die Unterführung verlaufen? Hier handelt es sich um eine sehr kurzsichtige Planung, bei deren Umsetzung viele Optionen wegfallen.

Apropos Optionen, von Eltern wurde mir erzählt, dass es lt. Herrn Bürgermeister Bernreiter leider nicht mehr möglich ist, sich im Kindergarten eine Wunschgruppe auszusuchen. Ja warum denn das? Dürfen sich Eltern nicht mehr das Beste für ihre Kinder wünschen und die optimale Betreuung erhoffen? Die Eltern werden sich ja bestimmt etwas dabei gedacht haben. Schade für die Kinder, welche dann in anderen Gruppen untergebracht werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen