Wohnhäuser in Seefeld-Kadolz gerettet

5Bilder

In der Nacht von 17. auf den 18. August alamierte eine Polizeistreife die Feuerwehren zu einem Scheunenbrand in Seefeld-Kadolz. Da die Scheine direkt neben zwei Wohnhäusern stand und die Flammen bereits aus dem Dachstuhl schlugen, bestand akute Gefahr. Somit bestand höchste Alarmstufe und es wurden fast 100 Feuerwehrmitglieder aus sechs Ortsfeuerwehren zum Einsatz gerufen. Einsatzleiter Christian Gall schickte Atemschutztrupps zur Kontrolle in die Wohnhäuser und ließ zwei Löschleitungen zum Schutz der beiden Wohnhäuser legen. Der direkte Löschangriff auf den Scheunebrand brachte denn erwünschten Erfolg und die Feuerwehren hatten den Brand nach 15 Minuten unter Kontrolle. Die beiden gefährdeten Wohnhäuser konnten durch den raschen Einsatz von größeren Schäden bewahrt werden. Bezirksfeuerwehrkommandant Johann Thürr macht sich persönlich ein Bild der Lage vor Ort. Die Brandursache war zum Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

Autor:

Josef Hess aus Hollabrunn

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.