Lehrlinge im Bezirk
Lehrberuf ist weiter im Aufwind

Am Girls Day gibt es Schnuppermöglichkeiten in den Betrieben speziell für Mädchen.
Foto: Lagerhaus Hollabrunn-Horn
3Bilder
  • Am Girls Day gibt es Schnuppermöglichkeiten in den Betrieben speziell für Mädchen.
    Foto: Lagerhaus Hollabrunn-Horn
  • hochgeladen von Josef Messirek

Dem chronischen Fachkräftemangel wird mit einer forcierten Bewerbung des Lehrberufs entgegengewirkt.
BEZIRK (jm). Die Lehrlingszahlen im Bezirk sind im Steigen! Lagen sie vor zwei Jahren bei 274, so sind sie 2018 auf 291 angestiegen. Auch die Zahl der ausbildenden Betriebe hat sich von 134 auf 139 erhöht, teilte uns Wirtschaftskammer-Bezirksstellenleiter Julius Gelles mit.

Mangel an Fachkräften beheben

„Die Wirtschaftskammer NÖ setzt konsequent Initiativen, um dem Mangel an Fachkräften entgegenzuwirken“, erklärte Gelles. Dazu zählen Maßnahmen zur Berufsorientierung wie der NÖ Begabungskompass, das Lehrlings-Wirtschaftsparlament oder die Initiative ,Let‘s Walz‘ - vierwöchige, kostenlose Auslandspraktika. Auch die „Lehre nach Matura“ soll den Lehrberuf attraktiver machen.

14 Lehrberufe im Lagerhaus

Das Lagerhaus Hollabrunn-Horn zählt mit 27 Lehrlingen zu den größten Betrieben, die Lehrlinge ausbilden. 14 Berufe stehen zur Auswahl, von der Einzelhandelslehre, dem Elektro- und Gebäudetechniker, dem Kraftfahrzeugtechniker bis zum Fliesenleger.
Seit zwei Jahren ist Daniela Haimerl-Gschwandtner verantwortlich für die Personalentwicklung der rund 500 Mitarbeiter. Der Lehrlingsausbildung misst sie besondere Bedeutung bei. „Wir beginnen schon im September Schulen in der Region Horn-Hollabrunn-Stockerau zu besuchen und die Jugendlichen über die verschiedenen Lehrberufe im Lagerhaus zu informieren. Heuer haben sich 200 Jugendliche beworben. Nach einer Vorselektion findet im Jänner ein betriebseigener Lehrlingstest statt“, beschreibt sie ihren Arbeitsbereich. Nach dem Semesterzeugnis bewerben sich oft auch Schulabbrecher aus höheren Schulen um eine Lehrstelle. Wenn das Testergebnis passt, wird eine Möglichkeit zum Schnuppern vereinbart, wo auch der Meister über die Eignung für eine Lehre entscheidet.

Barrieren, die abzubauen sind

„Manchmal gibt es geografische Barrieren, wenn die gewünschte Lehrstelle zu weit vom Wohnort entfernt ist oder wenn sich zehn KFZ-Techniker für eine Lehrstelle melden“, wendet Haimerl-Gschwandtner ein. Gerade deshalb ist es für sie wichtig, die Jugendlichen über die breite Palette von Lehrberufen zu informieren, aus der sie nach Neigung und Eignung wählen können.
Es gibt auch Wünsche an gewisse Lehrlinge und an deren Eltern, von denen sie sich mehr Unterstützung erwartet. „Das beginnt schon in der Bewerbungsphase, dass sie regelmäßig ihre E-Mails lesen, erforderlichenfalls zurückrufen und den Test-Termin nicht vergessen“, berichtet Haimerl-Gschwandtner aus ihrer Erfahrung. Gutes Benehmen ist nach wie vor gefragt, ebenso sprachliches Ausdrucksvermögen und Kopfrechnen.

Autor:

Josef Messirek aus Hollabrunn

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.