Landesklinikum Hollabrunn
Neue Beatmungsmaschinen im Einsatz

OA Dr. Gerfried Naderer, STL DGKP Michael Dörfler und Ing. Christoph Hummel
  • OA Dr. Gerfried Naderer, STL DGKP Michael Dörfler und Ing. Christoph Hummel
  • Foto: Landesklinikum Hollabrunn
  • hochgeladen von Alexandra Goll

Auf der Intensivstation des Landesklinikums Hollabrunn ist eine neue Generation von Beatmungsmaschinen zur bestmöglichen Betreuung und Versorgung der Patienten im Einsatz. Rund 150.000 Euro wurden dafür investiert.

HOLLABRUNN. „In den niederösterreichischen Kliniken wird laufend in modernste Medizintechnik investiert. So auch im Landesklinikum Hollabrunn, wo durch diese innovative Neuerung zusätzliche beatmungstechnische Verbesserungsmaßnahmen etabliert werden konnten. Somit stehen moderne Beatmungsformen gemäß dem aktuellsten medizintechnischen Standard gemeinsam mit bestens geschultem Personal für die optimale Versorgung der Patienten zur Verfügung“, betont LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf.

Neue Geräte

Im Zuge der Gerätewartungen im Klinikum wurden alle Beatmungsmaschinen der Intensivstation des LK Hollabrunn auf einheitliche Gerätetypen erneuert und ausgetauscht. Insgesamt wurden Investitionen in Höhe von ca. 150.000 Euro dafür getätigt. Der Vorteil in der Verwendung von Geräten eines einzigen Herstellers liegt darin, dass nach einer effizienten Einschulung alle Geräte gleich zu handhaben und zu bedienen sind. Summa summarum erleichtert dies sowohl den Ärztinnen und Ärzten als auch dem Pflegepersonal die Benützung der Beatmungsmaschinen bei der tagtäglichen Arbeit. Ebenso ist es aus hygienischer Sicht vorteilhaft, dass der bereits integrierte Bakterien- und Virenfilter die Luft beim Ausatmen reinigt und so die Belastung der Raumluft minimiert.

Die Geräte können sowohl zur invasiven Beatmung (mittels Beatmungsschlauch) als auch zur nicht invasiven Beatmung (mittels Atemmaske) genutzt werden. Gerade in Corona-Zeiten ergibt sich daher ein breiteres Einsatzspektrum, da auch die Nutzung von Stickstoffmonoxid bei Lungenversagen an allen Geräten möglich ist.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen