Rekordjahr „Tafeln im Weinviertel“

Hannes Weitschacher mit Projektleiter Johannes Pleil.    Foto: Privat
  • Hannes Weitschacher mit Projektleiter Johannes Pleil. Foto: Privat
  • hochgeladen von Alexandra Goll

WEINVIERTEL. 25 Termine, 2.200 Besucher, ein Umsatz von EUR 260.000,- und rund 1.200 Nächtigungen bescheren „Tafeln im Weinviertel“, dem Leitprodukt des Weinviertels, im Jahr 2017 eine Rekordsaison. Leitprojekt der Region
Seit dem Start im Jahr 2011 entwickelte sich „Tafeln im Weinviertel“, eine kulinarische Veranstaltungsreihe mit 5-gängigen Menüs inkl. Weinbegleitung und musikalischer Umrahmung unter freiem Himmel an außergewöhnlichen Plätzen des Weinviertels, stetig weiter und avancierte dadurch zum Leitprodukt der Region.

Originelles Angebot

„Mit ‚Tafeln im Weinviertel‘ hat Weinviertel Tourismus ein originelles und einzigartiges Angebot geschaffen. Der Teilnehmerrekord ist eine Bestätigung für unser hervorragendes Tourismusergebnis diesen Sommer in Niederösterreich“, unterstreicht Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav.

2.200 Gäste kamen

2017 fand bereits die 7. Saison statt, neben alt bekannten Klassikern standen in der diesjährigen Saison auch acht Premieren hinsichtlich der Location auf dem Programm.
„In Summe wurden 25 Termine organisiert, was die höchste Anzahl seit Beginn der Veranstaltungsreihe darstellt. 2.200 Gäste, eine Auslastung von 96 % und 21 restlos ausverkaufte Termine untermauern den Erfolg und stehen für eine Rekordsaison“, so Johannes Pleil, Projektleiter der Weinviertel Tourismus GmbH.

Komplettes Urlaubsangebot

„Tafeln im Weinviertel hat sich längst weg von einer reinen Kulinarik-Reihe hin zu einem kompletten Urlaubsangebot entwickelt. In Summe waren in der heurigen Saison mehr als 100 Betriebe der Region beteiligt – von Gastronomen und Winzern bis zu Beherbergern und Taxitransport-Unternehmen“, ergänzt Hannes Weitschacher, Geschäftsführer der Weinviertel Tourismus GmbH.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen