03.10.2014, 08:49 Uhr

Bachus meinte es gut mit Retz

Wein- und Käsekönigin, Miss Weinviertel und jede Menge Promis beim 60. Bezirksweinlesfest in Retz.

RETZ (ee/jrh). Das Bezirksweinlesefest in Retz feierte heuer sein 60-jähriges bestehen. Dieses Jubiläum nahmen die Veranstalterzum Anlaß wieder eine kleine Qualitätssteigerung im Bereich Dekoration und Programm vorzunehmen. Mit dem Aufzug des Heurigenbuschens am Hauptplatz eröffnete Vizebgm. Karl Burkert im Beisein von den Nationalräten Eva-Maria Himmelbauer und Christian Lausch, begleitet von den Klängen des Windmühlen-Echos das Fest. Sie wohnten auch der Ausstellungseröffnung im Rathaus bei. Dort wurden Gemälde rund um den Wein von den drei Künstlerinnen Silvia Parzer, Elfriede Berger und Christine Krapfenbauer-Cermak präsentiert. Dazu gab es Köstlichkeiten, die die Schüler und Schülerinnen der HLT Retz zubereitet hatten. Besonders gut meinte es am 2. tag der Wettergott. Bei strahlendem Sonnenschein schenkte Weingott „Bachus“ einen Grünen Veltliner an die Besucher aus. An diesem Tag und Abend standen vor allem die vielen Livebands im Mittelpunkt. Eine Oldtimer-Traktorschau und der Familiennachmittag unter dem Motto „In Tracht zum Fest sowie das Traubentreten im Bottich waren nur einige der Höhepunkte.

Gratis-Weinbrunnen

Der absolute Höhepunkt war aber dann am 3. Tag, als Bundesweinkönigin Tanja I., zusammen mit der Käsekönigin aus Vorarlberg Rosa I. und der Miss Weinviertel Sarah Bayer sowie zahlreichen Poltikern, darunter auch LH-Stv. Wolfgang Sobotka und LAbg. Richard Hogl unter der bewährten Möderation von Tourismusobmann Reinhold Griebler, den Gratisweinbrunnen in Betrieb nahmen. Die Weine stammten von den Weingütern Hebenstreit und Paier. Im Anschluss zog der große Winzerumzug, diesmal unter dem Motto „Tradition hat immer Saison“ über den Hauptplatz und vor der Ehrentribühne vorbei. Ein Riesenfeuerwerk beendete das 60. Bezirksweinlesefest in Retz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.