10.01.2018, 10:57 Uhr

LH Mikl-Leitner Empfang in Retz

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner präsentierte beim Neujahrsempfang die wichtigsten Vorhaben der Landespolitik.

RETZ (jm). Die Bezirksorganisation der Volkspartei veranstaltete am 7.1. den Neujahrsempfang im Althof Retz. Teilbezirksobmann StR Stefan Lang konnte im vollen Stadtsaal zahlreiche Prominenz begrüßen, an der Spitze Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Alt-LH Erwin Pröll, NR und Moderatorin Eva-Maria Himmelbauer, BH Andreas Strobl, Bezirks-Gf. Hans Gschwindl, Bürgermeister des Bezirks, insbesondere den „Hausherrn“ Helmut Koch sowie den wieder genesenen Hollabrunner Bgm. Erwin Bernreiter.
Musikalisch wurde der Empfang durch die Stadtkapelle Retz unter Kpm. Gerhard Forman und dem Musikschulchor umrahmt, für das leibliche Wohl sorgten Winzer der Region und Gebietsbäuerin Ingrid Achtsnit mit ihrem Team. Für die bevorstehende Landtagswahl wurden die 2 Kandidaten der Landesliste und 15 der Bezirksliste vorgestellt.
In seiner zündenden Rede bezeichnete Spitzenkandidat LAbg. Richard Hogl den Beginn des S 3-Ausbaues als Highlight der abgelaufenen Amtsperiode und warb um Stimmen für die bevorstehende Landtagswahl. LH Mikl Leitner bestätigte Hogls großen Einsatz in den letzten Jahren, bezeichnete ihn als den „Wirbelwind im Bezirk“ und nannte die Schwerpunkte der NÖ Landespolitik für die Zukunft: den Ausbau der Mobilität durch Investitionen in Straße und Bahn, die ärztliche Versorgung durch die Initiative Landarzt, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und dass sich Leistung lohnen müsse. „Unterstützt sollen alle werden, die Hilfe brauchen. Sozialleistungen sind da für die Schwächsten, aber nicht für die Frechsten“, so eine dynamische Landeshauptfrau.
Fotos: Herbert Schleich/Josef Messirek
0
1 Kommentarausblenden
484
Karl Maurer aus Krems | 11.01.2018 | 18:39   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.