21.03.2017, 08:00 Uhr

Matinee der jungen Preisträger

LASbg. Richard Hogl gratulierte Stefan Scheibböck zum Erfolg.

14 SchülerInnen waren Preisträger bei „prima la msuica 2017“. Sie wurden mit einer Matinee geehrt.

HOLLABRUNN. Unter dem Motto „heute Schüler – morgen Künstler“ lud die Musikschule Hollabrunn, unter der Leitung von Direktor Martin Haslinger, kürzlich zur Matinee ein, wobei zunächst die insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler, welche als Preisträgerinnen bzw. Preisträger des kürzlich in St. Pölten stattgefundenen Bewerbes „prima la musica 2017“ hervorgingen, ihre Stücke dem interessierten Publikum vortrugen.

Krempus-Gastkonzert

Anschließend präsentierte der ehemalige Musikschüler und „prima la musica“ – Preisträger Samuel Krempus, quasi als „Gastkonzert“ einige Werke auf seiner Gitarre und demonstrierte so, wie man von diesem wichtigen Bewerb weg eine Profi – Karriere einschlagen kann. Begleitet wurde der Gitarrist von Leon Park an der Violine. Am Ende der Matinee erhielten die jungen Künstlerinnen und Künstler ihre Urkunden. Die Vertreter der Verbandsgemeinden Stadtrat Kornelius Schneider (Hollabrunn), Bürgermeister LAbg. Richard Hogl (Wullersdorf), Bürgermeister Gottfried Pompe (Nappersdorf-Kammersdorf) und Geschäftsführender Gemeinderat Wilfried Gehringer (Guntersdorf) überreichten die Urkunden an jene Preisträgerinnen bzw. Preisträger, die aus ihrer jeweiligen Gemeinde stammen. Die Marktgemeinde Wullersdorf war mit Stefan Scheibböck aus Immendorf, der an der Tuba einen 1. Preis erzielte, und mit Rey Rahbari, welcher mit seinem Saxophon einen 1. Preis mit Auszeichnung erzielte, gleich zweimal vertreten.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.