16.09.2014, 07:30 Uhr

Jugendliche vergewaltigten Kind (7)

Drei Brüder zwangen Siebenjährigen zum Oral- und Analverkehr

RETZER LAND/KORNEUBURG (mr). Ein unfassbarer Akt der Rohheit ereignete sich im Februar 2012: Drei Brüder (damals 17, 15 und 14 Jahre) weckten einen Siebenjährigen, der bei ihnen nach einem Fest nächtigte, auf, zogen ihm die Unterhose aus und zwangen ihn unter Androhung von Schlägen, alle drei oral zu befriedigen. Sodann hielten sie ihn an den Armen fest und jeder vollzog an dem vor Schmerzen schreienden Kind einen Analverkehr.

Öffentlichkeit ausgeschlossen
Nach dem Anklagevortrag wurde die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Nur die Plädoyers der Staatsanwältin Elisabeth Böhm, der Verfahrenshilfeverteidiger Gerhard Holzer, Marius Garo und Ernst Summerer sowie die Urteilsverkündung samt Begründung durch den Korneuburger Richter Rainer Klebermaß waren öffentlich.
Demnach sah das Gericht den eingangs wiedergegebenen Sachverhalt als erwiesen an und verurteilte die beiden älteren Brüder jeweils zu drei Jahren Haft und den jüngsten zu 30 Monaten - bei ihm wurde der Vollzug von 20 Monaten für eine dreijährige Probezeit zur Bewährung ausgesetzt. Rechtskräftig!
0
5 Kommentareausblenden
14.566
Marie O. aus Graz | 16.09.2014 | 11:14   Melden
10
and reas aus Osttirol | 16.09.2014 | 11:58   Melden
34
Monika Wallig aus Hollabrunn | 16.09.2014 | 14:15   Melden
1.246
Wolfgang Heyderer aus Baden | 16.09.2014 | 16:03   Melden
10.763
Franz S. Sommeregger aus Flachgau | 19.09.2014 | 20:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.