08.11.2017, 10:00 Uhr

Landesweiter Tag der offenen Tür

SchülerInnen der 3. Klasse der NMS Ravelsbach besuchten die Straßenmeisterei in Hollabrunn. Foto: Privat

Die NÖ Straßenmeistereien informierten die interessierte Bevölkerung.

HOLLABRUNN (ag). Zum ersten Mal fand heuer bei den NÖ Straßenmeistereien ein Tag der offenen Tür unter dem Motto „Was macht eigentlich der Schneepflug im Sommer?“ statt. Beim „Tag der offenen Tür“ wurde auch in Hollabrunn über die vielfältigen Aufgaben des NÖ Straßendienstes informiert. So sind die Mitarbeiter des Streckendienstes in regelmäßigen Abständen auf dem Landesstraßennetz unterwegs, um den Straßenzustand zu kontrollieren, Behinderungen zu beseitigen und kleinere Schäden an den Straßen und der Straßenausrüstung sofort zu beheben. Der Grasbewuchs neben den Straßen wird zur Vermeidung von Sichtbehinderungen in der Regel mindestens zweimal jährlich gemäht. Verkehrszeichen, Leitpflöcke, Leitschienen und Bodenmarkierungen sind ebenfalls ein wichtiges Element zur Sicherstellung der Verkehrssicherheit und müssen regelmäßig gewartet bzw. auf den neuesten Stand gebracht werden. Auch LAbg. Bgm. Richard Hogl überzeugte sich von den vielfältigen Aufgaben, die der Leiter der Straßenbauabteilung 1 Wolfgang Dafert und Straßenmeister Hubert Fiegl mit seinem Team den interessierten Gästen zeigte. Auch einige Kindergärten und Schulen nutzten dieses Angebot, eine Exkursion mit ihren SchülerInnen zu unternehmen. Für die Verpflegung sorgte die Landwirtschaftliche Fachschule Hollabrunn.

Zur Sache
Fakten zur Straßenmeisterei Hollabrunn:
236 km Gesamtlänge
3021 Bäume
75 Brücken
5 Kreisverkehre
328 Durchlässe
4 Ampeln
Winterdienst:
236 km Gesamt
82 km Salzstreustrecken
154 km Splittstreustrecken

3 Stk. LKW mit Salzstreuautomaten
6 Stk. LKW mit Splittausrüstung
1 Stk. Traktor mit Splittausrüstung

Verbrauch Salz 600 t
Verbrauch Splitt 1.600 t
22 km Schneezäune
5.000 Stk. Schneewandstangen
5.000 Stk. Schneewandrahmen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.