22.03.2017, 08:30 Uhr

Spezialistenteam in der Tierklinik

Dr. Alexandra Galler leitet die Interne Abteilung der Klinik. Dr. Sabine Resch ist Leiterin der Kardiologie. Fotos: ag

Schwierige Fälle kommen zu Dr. Alexandra Galler und Dr. Sabine Resch.

HOLLABRUNN (ag). Meist hat die Leiterin der Internen Abteilung der Anicura Tierklinik Holla-brunn, Dr. Alexandra Galler Patienten mit langen Vorgeschichten und komplexen Erkrankungen. Die Interne Medizin befasst sich mit Krankheiten der inneren Organe wie etwa des Magen-Darm-Trakts, der Atmungsorgane, der Hormone oder der Nieren. Die Ärztin, die selbst 2 Hunde, Katze und Pferd hat ist seit Jänner an der Tierklinik und wird auch sonst bei komplizierten Fällen, die sich auf der Station befinden, zu Rate gezogen: „Chronische internistische Erkrankungen können wir leider sehr oft nicht heilen, sondern nach Diagnosestellung bestmöglich behandeln.“ Für die richtige Diagnose sind Labor-untersuchungen, Ultraschall, Röntgen und andere bildgebende Verfahren wie CT, MRT und Endoskopie sehr wichtige Begleiter.“

Leiterin der Kardiologie

Dr. Sabine Resch spezialisierte sich u. a. durch ein europäisches Ausbildungsprogramm auf das Gebiet der Kleintierkardiologie. Viele Tiere leiden unter Erkrankungen des Herzens und der Atemwege. „Die technischen Entwicklungen und Studien haben unser Wissen und Möglichkeiten in Bezug auf Diagnose und Therapie von angeborenen und erworbenen Herzerkrankungen deutlich verbessert. Durch kathetergestützte Verfahren können einige angeborene Herzerkrankungen korrigiert werden. Auch die Implantation von Herzschrittmachern ist gut etabliert“, erklärte Dr. Resch.
Hier geht's zur Themenübersicht
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.