03.10.2017, 11:00 Uhr

Bahnstrecke muss genützt werden

Scharinger fordert mehr Initiative von den Abgeordneten. Foto: Archiv

Wolfgang Scharinger fordert Belebung der Pulkautal-Bahnstrecke.

BEZIRK (jrh). In Zeiten wie diesen, in denen große Investitionen immer schwieriger werden, sei es Irrsinn, bestehende Infrastruktur einfach ungenützt im Dornröschenschlaf dahinschlummern zu lassen, ärgert sich Wolfgang Scharinger, Stadtrat in Hollabrunn und Kandidat der Freien Liste Österreich bei der Nationalratswahl im Oktober.„Dass die Bahnstrecke im Pulkautal nach wie vor voll einsatzbereit ist, zeigt die kurzfristige Inbetriebnahme vor wenigen Monaten“, sagt der Regionalpolitiker.
Es ist für Scharinger deshalb völlig unverständlich, warum die Gemeinden entlang der Bahnstrecke dieses Juwel nicht langsam wach küssen und für touris-tische Zwecke nützen. Gefragt wären hier die Abgeordneten des Bezirks, die im Landtag und Nationalrat Möglichkeiten erörtern und vor Ort mit den Gemeinde-Chefs umsetzen müssten. Ähnlich wie beim Reblausexpress, der ja bei den Besucherinnen und Besuchern der Ortschaften entlang seiner Streckenführung hoch im Kurs steht, könnte die Pulkautalbahn durch die bestehende und funktionstüchtige Infrastruktur sehr rasch und durchaus kostengünstig zu neuem Leben erweckt werden. Es fehle hier einfach am Willen der zuständigen Mandatare, ist Scharinger überzeugt.
„Den Gemeinden und folglich den Bürgerinnen und Bürgern wird damit eine wichtige Möglichkeit vorenthalten, wieder mehr Menschen in die Region zu bekommen, um so die Wirtschaft und vor allem den Tourismus beleben zu können“, zeigt sich der Nationalratswahl-Kandidat der Freien Liste Österreich mehr als verwundert.
„Wer von den Wählerinnen und Wählern in solche Gremien berufen wird, von dem oder der kann man schon erwarten, dass er oder sie mit wachsamen Augen auf die Region blickt und sich nicht nur selbstherrlich ins Blitzlichtgewitter drängt“, ist Scharinger vom derzeitigen Zustand enttäuscht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.