27.12.2017, 10:00 Uhr

Hogl zieht Bilanz der letzten 5 Jahre

Richard Hogl ist zuversichtlich, den Bezirk Hollabrunn noch weiter voranbringen zu können. Foto: Privat

Sein persönliches Highlight ist natürlich die Verwirklichung der S 3.

BEZIRK (ag). Als Abgeordneter vertrat Richard Hogl in den vergangenen knapp fünf Jahren den Bezirk Hollabrunn. Kürzlich gab er einen Rückblick und Ausblick in die Zukunft. Nachdem der Bau der S3 im Jahr 2013 beinahe evaluiert worden wäre und wirklich am seidenen Faden hing, ist dieses Bauvorhaben Hogls persönliches Highlight: „Erst durch den Druck der angrenzenden Gemeinden und des Landes durch Landeshauptmann Erwin Pröll kam die Fortsetzung des Projektes zustande.“ Weiters unterstrich er die Maßnahmen für die Arbeitsmarktentwicklung sowie das Nächtigungsplus. Um die Lebensqualität der rund 30.000 Erwerbs- und Schülerpendler im Bezirk Hollabrunn zu steigern, wurde in den vergangenen Jahren auch kräftig in den Ausbau des Öffentlichen Verkehrsinvestiert. „Zentrales Anliegen war und ist uns der Ausbau des Öffentlichen Verkehrs. So konnten auch Projekte wie der Umbau des Bahnhofes Hollabrunn mit Gesamtkosten von 6,5 Millionen Euro umgesetzt werden. Zur optimalen Verbindung von Schiene und Straße wurden außerdem 200 PKW-Stellplätze auf Park&Ride-Anlagen geschaffen und sind weitere 575 Stellplätze geplant“, so LAbg. Hogl zu den Leistungen im Mobilitätsbereich.
Hogl betonte weiters die Gesundheitsversorgung und die Sicherung des Pflegangebotes sowie die Investitionen durch Wohnbauförderungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.