17.10.2016, 08:04 Uhr

Dieter Preiß macht Extremsport

Der Pleissinger Extremsportler Dieter Preiß wird 100 Meilen am Himalaya laufen.

BEZIRK (ag). Ein Laufabenteuer der Extraklasse steht bei Dieter Preiß aus Pleissing unmittelbar bevor. Es geht zum „Himalayan Stage Race“, einem 100-Meilen- Rennen, das unter anderem am Fuße des Mount Everest, entlang der Grenze Indien zu Nepal, führt.

Der höchste Lauf der Welt

„Gemeinsam mit meinem deutschen Laufkollegen Rainer Kauczor starten wir am 20. Oktober nach Neu Delhi, dort steht eine kurze Stadtbesichtigung am Programm. Danach geht es sofort ins Darjeeling-Gebiet, damit wir mit dem Akklimatisieren beginnen. Essentiell ist natürlich, dass wir uns rasch an die Höhe gewöhnen“, so der Extremsportler.
Von 25. - 29. Oktober ist dann der 100-Meilen-Lauf. Das sind mehr als 160 Kilometer in fünf Tagen. Die Königsetappe ist am dritten Tag, ein klassischer Marathon über 42,195 Kilometer.
Die größte Herausforderung ist sicherlich die „dünne Luft“. Durch den niedrigerer Sauerstoffgehalt ist es viel anstrengender, Leistung zu bringen.

Erlebnis Urlaub

Warum tut sich das jemand an, werden sich viele fragen. Dieters Motivation ist die Herausforderung, etwas Spannendes zu erleben. Er bezeichnet es als „Erlebnis Urlaub“. Zu seinen außergewöhnlichen „Urlauben“ zählten auch schon der „Sibirian Ice Marathon“ über den tiefsten See der Welt - dem Baikalsee in Sibirien - bei eisigsten minus 34 Grad am Start, der tiefste Marathon der Welt in einem stillgelegten Salzbergwerk in Thüringen - 700 Meter unter der Erde, wo das Gelände steil bergauf und bergab ging. Das war sein brutalstes Rennen bisher, doch ans Aufgeben dachte der Ehrgeizige nie.
Auch für den Bezirk Holla-brunn veranstaltet Dieter Preiß immer wieder Laufveranstaltungen. Zuletzt etwa den Pleissinger Wunschlauf - dessen Einnahmen einem karitativen Zweck zugute kamen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.