Mozart meets Stift Altenburg

5Bilder

Zur Aufführung der „deutschen Operette“ Bastien und Bastienne , die Mozart als Zwölfjähriger komponierte, bietet der Barocksaal des Stiftes Altenburg wieder den perfekten Rahmen für eine wunderbare Darbietung im historischen Kontext, die beweist, dass barockes Theater auch heute durchaus seinen Zauber nicht verloren hat. Originale Werkfassung, originale Bühnenbilder und alte Instrumente – das alles bietet das Teatro Barocco. Aber auch Schuberts Dramolett Der Hochzeitsbraten in der Originalfassung von 1829 ist sehr vergnüglich. Ergänzt wird der Abend, den auch Kammersängerin Christa Ludwig genoss, durch Mozarts Divertimento in D-Dur mit der Originalchoreographie von 1779.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen