Aufatmen bei den Horner Grünen – Landtagswahl 18

Walter Kogler sieht keinen Grund zur Beschwerde
  • Walter Kogler sieht keinen Grund zur Beschwerde
  • hochgeladen von Kerstin Höfler

Die Grünen sind gleichermaßen erleichtert und erfreut. Im Bezirk Horn erzielten sie rund 4% der Stimmen. „Ich will mich nicht beschweren.“, sagt Walter Kogler, Gruppensprecher der Grünen Horn. Laut ihm seien die Grünen bewusst nicht mit populistischen Themen auf Stimmenfang gegangen, blieben ihrer Linie treu: Umwelt und soziale Belangen. Die Grünen werden weiterhin als Kontrollpartei agieren. Kogler dazu: „Die Landeshauptfrau könnte in Niederösterreich die Demokratie einziehen lassen.“ Um zukünftig Anträge in die Regierung einzubringen, kann er sich die Zusammenarbeit mit den NEOS gut vorstellen. Außerdem sei man müde, aber froh es geschafft zu haben. 5 Wahlkämpfe in 2 Jahren, das zerrt am Nervenkostüm.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen