17 „Gesunde Gemeinden“ im Bezirk fördern das Wohlbefinden ihrer Bevölkerung.

BEZIRK. 399 Gemeinden der insgesamt 573 Gemeinden Niederösterreichs sind bei der Aktion „Gesunde Gemeinde“ dabei, die im Rahmen der landesweiten Initiative „tut gut“ aktiv sind. Gesundheitslandesrat Ludwig Schleritzko ist mit dieser hohen Zahl ebenso sehr zufrieden, wie Landtagsabgeordneter Jürgen Maier auf Bezirksebene: „Siebzehn Gemeinden und viele ihrer Gemeindemandatare forcieren die unterschiedlichsten Projekte und Kursangebote, um mit ihren Bürgerinnen und Bürgern die Lebensqualität zu steigern.“ Beatrix Krapfenbauer, ÖVP-Gemeinderätin in Pernegg, ist eine der angesprochenen Mandatare. Sie leitet und organisiert die Aktion und verweist auf schon abgehaltene Kurse: „Wir haben einen Kochkurs mit gesunden Rezepten schon ebenso angeboten wie praktischen Übungseinheiten `wie sitze ich richtig´. Ähnliche Programmpunkte werden ebenfalls gerne besucht.“ Regionale Gesundheitsangebote direkt in den Gemeinden sind besonders wichtig, denn dort werden Bürgerinnen und Bürger direkt an ihrem Lebensmittelpunkt erreicht. Inhaltliche Schwerpunkte konzentrieren sich dabei auf die Bereiche Bewegung, Ernährung und mentale Gesundheit. Primäres Ziel ist es, Menschen direkt vor ihrer Haustür für einen gesunden Lebensstil zu begeistern.


Foto:
 „Richtig sitzen“ kann man auch auf einer Spielplatzschaukel. Das bewiesen die Pernegger Bürgermeister Franz Huber, Beatrix Krapfenbauer, Bettina Brtna mit Benjamin, Martina Erhart und Gernot Hofbauer mit Anna und Clara (v.r.) auch Landtagsabgeordnetem Jürgen Maier.


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen