Autsch: Katze stundenlang in einer Dose gefangen

Gefangen: Die hungrige junge Katze brachte sich in eine Situation, aus der es kein Befreien ohne menschliche Hilfe gab.
4Bilder
  • Gefangen: Die hungrige junge Katze brachte sich in eine Situation, aus der es kein Befreien ohne menschliche Hilfe gab.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von H. Schwameis

MÖDRING. "Die Volkshilfe hilft nicht nur Menschen sondern auch Tieren", lacht Silvana Gratzl, Volkshilfe-Pflegeplanerin. Als sie Dienstagvormittag zu einer Klientin fuhr, entdeckte sie vor einem Garten eine Katze, deren Kopf in einer Dose steckte. "Sie lag in der prallen Sonne, war schon ganz schlapp. Die Katze hatte Glück, zuerst dachte ich, sie sei tot, dann sah ich, dass sie leicht atmete, schnappte sie und handelte. Ich fragte kurz im Haus nach, wem die Katze gehöre und bin sofort zum Tierarzt." Man wusste nicht, wem das junge Tier gehörte.
"Löblich war das Verhalten des Tierarztes Robert Lachmayr! Er hat nichts verlangt und die Dose gekonnt entfernt, die junge Katze begutachtet und mir zum Transport eine Box geliehen", ist Silvana begeistert. "Bei der Fahrt zum Tierarzt hatte die Katze nicht die Möglichkeit zu fliehen, dann aber war sie 'sehr böse' und wild", schildert Silvana die Situation lachend. Ihr Appell an die Menschen: "Keine Dosen herumliegen lassen, sie fest verschlossen aufbewahren, auch Igel & Co könnten dabei sterben!" Sie ließ die Katze dort aus, wo sie sie gefunden hatte - die verschwand wie der Blitz im Gebüsch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen