BHW Veranstaltung in Greillenstein

Das Bildungs- und Heimatwerk feiert in diesem Jahr gemäß dem Schlager „Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an“ mit 66 Veranstaltungen in 66 niederösterreichischen Gemeinden seinen 66-jährigen Bestand. „Wir sind die kulturelle Nahversorgung Niederösterreichs“, meinten Bezirksvorsitzender Leo Nowak, ViertelsvorsitzendeStv. Sabine Neunteufl und Landesvorsitzender Karl Friewald bei der ersten von fünf Veranstaltungen im Bezirk, dem Lernfest „Zuagschaut und mitgmacht“ in der Schlosstaverne Greillenstein, das die Bildungswerkleiter von Rosenburg, Altenburg und Röhrenbach Margit Pichler, Sabine Grob und Herbert Nagl, gemeinsam mit Bürgermeister Gernot Hainzl und zahlreichen Aktiven geplant und perfekt durchgezogen haben. Die W.A. Mozartmusikschule Horn stellte sich den zahlreichen Gästen mit dem Akkordeonorchester und ihren Fachlehrkräften vor. Die Theaterwerkstatt Altenburg zeigte mit ihrer temperamentvollen Leiterin Lisa Stern, welche schauspielerischen Begabungen in den Kindern stecken und die Molder Volkstanzgruppe sowie die Seniorentanzgruppe Horn luden die Gäste zum Mittanzen ein. Im Keller konnte man bei der Landjugend Speisen verkosten, mit dem Schachklub „schachmatt“ werden oder – wie Röhrenbachs Bürgermeister - mit den Trommlern in Trance geraten. Abgeordneter Jürgen Maier, selbst Funktionär im BHW NÖ ermunterte die Bürger, die Kulturangebote auch wahrzunehmen bzw. die Gemeinden, die Erwachsenenbildungsorganisationen nach Kräften zu unterstützen.

Wo: Schloss, 3592 Greillenstein auf Karte anzeigen

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sportlandesrat Jochen Danninger gratuliert zu dem sensationellen Erfolg.
3

Olympia Niederösterreich
NÖs Judoka holt Silber - Danninger gratuliert

Die Olympischen Spiele waren aus niederösterreichischer Sicht bisher sehr erfolgreich. Neben der Radfahrerin Anna Kiesenhofer holte heute eine weitere Niederösterreicherin Edelmetall.  NÖ/TOKIO (red.) Die Niederösterreicherin Michaela Polleres krönte sich heute am 28. Juli 2021 bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio in der Judo-Gewichtsklasse bis 70 kg sensationell zur Vize-Olympiasiegerin. Nach der historischen Goldmedaille im Rad-Straßenrennen von Anna Kiesenhofer ist es die zweite...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen