Der Eggenburger Andreas Paß war bei der Ring Attacke in Spielberg

Hitzeschlacht am Red Bull Ring in Spielberg bei der 3. Ring Attacke wo es diesmal wieder mit dem Rad sportlich zuging.
Bei diesem Radrennen das Armin Assinger ins Leben gerufen hat, galt es für Hobby- und Profisportler, je nach Bewerb, 1, 10 oder 25 Runden im Grand Prix Modus zu absolvieren. Paß: "Pro Runde waren auf der 4,3 Kilometer langen Strecke (Höhendifferenz 80 m), bei erster Sommerhitze (z. T. 32 Grad) zu fahren, was auch die ÖSV Ski Damen in Angriff nahmen."
Der Eggenburger Andreas Paß vom SV LURS Maissau absolvierte wie im letzten Jahr die Ring Attacke 25 und kam nach 21 Runden in 2:54:01 auf den 70. Gesamtplatz ins Ziel.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen