Gars: PKW-Reparaturversuch endete mit Einsatz von 35 FF-Leuten

4Bilder

GARS. Der 21-Jährige führte am 23. November 2017 gegen 23 Uhr an seinem Golf (keine aufrechte Zulassung) Reparaturarbeiten durch.
Bei Schweißarbeiten an der Bodenplatte im Fußraum des hinteren Sitzplatzes entstand ein Loch oberhalb der Dieselkraftstoffleitung, wodurch  sich diese entzündete.
Der junge Mann versuchte mit einem Wasserkanister den Brandherd zu löschen.
Aber der Brandherd konnte dadurch nicht zur Gänze gelöscht werden. Es drang immer noch Rauch aus der Dieselkraftstoffleitung. Daraufhin alarmierte er die Feuerwehr.
Diese löschte den Brandherd und stellte den PKW vor das Gebäude.
Gegen 23:45 Uhr wurde Brandaus gegeben.
Es rückten drei Feuerwehren mit 4 Fahrzeugen und 35 Feuerwehrleuten zum Brandort aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen