Landesstraße L 1197 wurde östlich von Kattau erneuert

DI Daniel Leitl (Leiter-Stv. der Straßenbauabteilung Hollabrunn), Landesrat Ludwig Schleritzko, DI Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), Ing. Nikolaus Reisel (Bgm. von Meiseldorf), Martin Ziegler (Vizebgm. von Meiseldorf), Thomas Manhart (Straßenmeisterei Eggenburg).
  • DI Daniel Leitl (Leiter-Stv. der Straßenbauabteilung Hollabrunn), Landesrat Ludwig Schleritzko, DI Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), Ing. Nikolaus Reisel (Bgm. von Meiseldorf), Martin Ziegler (Vizebgm. von Meiseldorf), Thomas Manhart (Straßenmeisterei Eggenburg).


  • Foto: Amt der NÖ Landesregierung
  • hochgeladen von H. Schwameis

Um den heutigen modernen Verkehrserfordernissen zu entsprechen, wurden die aufgetretenen Fahrbahnschäden wie Verformungen und Netzrisse an der Landesstraße 
L 1197 nach dem östlichen Ortsende von Kattau bis kurz vor dem Kreisverkehr B 35 /
 L 1197 in den Gemeindebieten von Eggenburg und Meiseldorf saniert.
Landesrat Ludwig Schleritzko nimmt am 10. Juli 2020 in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Fertigstellung der Fahrbahnerneuerung an der Landesstraße L 1197 vor
Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko: „Erhaltungsmaßnahmen unserer Landesstraßen sind ein wesentlicher Faktor für eine moderne Verkehrsinfrastruktur und sehr wichtig für die Verkehrssicherheit in unserem Land.“

Im Vorfeld wurde durch die Straßenmeisterei Eggenburg auf der gesamten Sanierungslänge von rund 1,8 km die Bordsteine und Spitzgräben abgetragen und neu versetzt bzw. neu hergestellt. Anschließend wurde auf einer Fläche von rund 10.300 m² die Landesstraße L 1197 unter Beibehaltung der bestehenden Fahrbahnbreite im Freilandbereich saniert und der Konstruktionsaufbau verstärkt. Vor der Aufbringung des Asphaltvlieses und der neuen Trag- und Deckschicht am bestehenden Konstruktionsaufbau der Landesstraße L 1197 wurden noch kleinflächige Sanierungsarbeiten in der Tragschichte durchgeführt.
Die Arbeiten für die Fahrbahnsanierung wurden in einer Bauzeit von rund einer Arbeitswoche unter Totalsperre von der Firma Held & Francke durchgeführt.
Sämtliche Straßen- bzw. Feldweganschüsse wurden abschließend den neuen Gegebenheiten entsprechend angepasst.
Die Kosten für die Fahrbahnerneuerung belaufen sich auf rund € 200.000,-, welche zur Gänze vom Land NÖ getragen werden.
Der NÖ Straßendienst bedankt sich bei den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern um Verständnis während den Bauarbeiteten.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen