Lebensrettung
Mitarbeiter des Klinikums Horn retten Passanten das Leben

DGKP Angela Tschokert (Augenabteilung), DGKP Markus Weigmann (Abteilung Anästhesie und Intensivmedizin), Willi Resch , Regina Kronsteiner, (Patientenadministration),
2Bilder
  • DGKP Angela Tschokert (Augenabteilung), DGKP Markus Weigmann (Abteilung Anästhesie und Intensivmedizin), Willi Resch , Regina Kronsteiner, (Patientenadministration),
  • Foto: Klinikum Horn
  • hochgeladen von H. Schwameis

Mitarbeiter des Landesklinikums Horn retten Passanten nach Zusammenbruch im Auto das Leben.

HORN. Alle Welt spricht über die erfolgreiche Reanimation des Fußballers Christian Eriksen, aber dies passiert auch vor unserer Haustür direkt in Horn.
Vor einigen Tagen wurde ein Passant, welcher in Horn in der Feldgasse in der Nähe des FF-Hauses regungslos im Auto saß, erfolgreich von drei Mitarbeitern des Klinikums Horn wiederbelebt. Die zufällig vorbeikommende Verwaltungsmitarbeiterin Regina Kronsteiner beobachtete im rollenden Auto vor ihr einen regungslosen Lenker hinterm Steuer und erkannte den Ernst der Lage. Sie stoppte das Fahrzeug und setzte sofort einen Notruf ab. In der Zwischenzeit trafen noch zwei Mitarbeiter des Landesklinikums Horn ein – DGKP Markus Weigmann (Diplomkrankenpfleger Anästhesie) begann mit der lebensrettenden Reanimation, assistiert von DGKP Angela Tschokert (Augenabteilung). Es gelang ihnen den Passanten zu stabilisieren und dieser war bei Eintreffen des Notarztes Dr. Georg Kirbes (Notarztteam LK Horn Anästhesie und Intensivmedizin) bereits wieder bei Bewusstsein.

Mag. Elisabeth Klang, Pflegedirektorin und Mag. Franz Huber, Kaufmännischer Direktor des LK Horn-Allentsteig stolz: „Wir sind stolz darauf, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Ernst der Lage erkannt, schnell und richtig reagiert und somit ein Leben gerettet haben. Wie schnell etwas passieren kann und wie wichtig rasche Hilfeleistung ist zeigt auch das Beispiel des dänischen Fußballers Eriksen.“

DGKP Angela Tschokert (Augenabteilung), DGKP Markus Weigmann (Abteilung Anästhesie und Intensivmedizin), Willi Resch , Regina Kronsteiner, (Patientenadministration),
Prim Univ.-Prof. Dr. Martin Breitenseher (Ärztlicher Direktor), DGKP Angela Tschokert (Augenabteilung), DGKP Markus Weigmann (Abteilung Anästhesie und Intensivmedizin), Willi Resch, Regina Kronsteiner (Patientenadministration), Dr. Georg Kirbes (Notarzt und Assistenzarzt Anästhesie und Intensivmedizin), Mag. Franz Huber (Kaufmännischer Direktor), Wolfgang Leitner (Stv. der Pflegediretorin)

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Christopher Rothbauer greift morgen über 200 Meter Brust ins Olympiageschehen ein.
Video

Olympia Niederösterreich
Rothbauers Premiere: NÖ Olympia-Show vom 26.07.2021 (Video!)

Sieh hier unsere tägliche Olympia-News Show. In der Ausgabe vom 26. Juli geht's um Brustschwimmer Christopher Rothbauer, recycelte Medaillen und vieles mehr. NÖ/TOKIO. Christopher Rothbauer ist Österreichs Nummer 1 im Brustschwimmen. Morgen startet der 23-Jährige aus Himberg bei Olympia im Bewerb über 200 Meter Brust, wo er bereits 2016 bei der Junioren-EM Bronze holte. Seit 2020 hält Rothbauer auch den österreichsichen Rekord über diese Distanz. Mit einer Zeit von 2:09,88 pulverisierte...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen