Naturschutzbund und Bürgerinitiative Lebendiger Kamp laden zum Tag der Artenvielfalt im Kamptal

... am 18. Mai 2019. Ökosystemkrise und Massenartensterben: Naturschutzverbände, Bürgerinitiative und Wissenschaftler fördern das Naturschutz-BewußtseinDer Weltbiodiversitätsrat hat am 6. Mai 2019 einen alarmierenden Bericht veröffentlicht. Demnach sind eine Million Arten (von insgesamt 8 Millionen) vom Aussterben bedroht. Drei Viertel der Naturräume auf den Kontinenten wurden vom Menschen bereits stark verändert, besonders in Europa. Die Tendenz ist nahezu überall negativ.

Aber noch ist es nicht zu spät

Aber noch ist es nicht zu spät - wenn rasch und umfassend gehandelt wird. Zu den vorgeschlagenen Maßnahmen zählen die Neuausrichtung der Landwirtschaft, eine Trendwende bei der Flächeninanspruchnahme, die Vergrößerung von Schutzgebieten oder naturfreundliche Technologien. Der Schutz der verbliebenen „Restnatur“ muss am gesamten Planeten Vorrang haben.
Das gilt auch für Niederösterreich und das wunderbare Kamptal...
Um auf den Wert der Artenvielfalt aufmerksam zu machen und die Schutzwürdigkeit des Kamptals hervor zu streichen laden die Naturschutzorganisationen Naturschutzbund, Riverwatch und WWF gemeinsam mit der Bürgerinitiative „Lebendiger Kamp“ am 18. Mai zum "Tag der Artenvielfalt im Kamptal".
Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, gemeinsam mit WissenschaftlerInnen den Natur-Reichtum des Kamptals zu erforschen und zu dokumentieren.
Folgende Arten kommen unter anderen im Kamptal vor, Sichtungen sind also möglich: - Würfelnatter, Schlingnatter, Ringelnatter und Äskulapnatter
- Smaragdeidechse und Zauneidechse
- Eisvogel
- Schwarzstorch und Schwarzspecht - Wasseramsel
- Biber
- Hirschkäfer und Scharlachkäfer
- Grüne Keiljungfer und Blauflügelige Prachtlibelle - Rotbauchunke, Laubfrosch und Springfrosch

Der Ablauf :

- 6:00 Uhr (!): Treffpunkt für "Birder" und FrühaufsteherInnen; bei der Zinnermühle (beim alten Kraftwerk Rosenburg)
- 10:00: Treffpunkt für alle anderen; ebenfalls bei der Zinnermühle.
Nach einer kurzen Einführung erfolgt eine Aufteilung in mehrere thematisch unterschiedliche Gruppen, die dann zu den jeweiligen Suchgebieten losziehen.
Um 14:00 Uhr kommen wieder alle zusammen und es gibt einen Austausch über die Funde.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen