NMS Horn präsentiert tolles Bildungsangebot

Tolle Sprünge zeigte Lian Schleritzko von der VS Horn bei der Station im Turnsaal.
2Bilder
  • Tolle Sprünge zeigte Lian Schleritzko von der VS Horn bei der Station im Turnsaal.
  • Foto: NMS Horn
  • hochgeladen von H. Schwameis

Gleich an zwei Tagen konnten sich die Volksschüler der 4. Klassen und deren Eltern vom breitgefächerten Konzept der NMS Horn überzeugen. Die Schüler der 3a und der 3b Klasse begrüßten die Gäste mit einem schwungvollen Line-Dance, einstudiert von Dipl.-Päd. Gabriela Stangl-Ostermann. Im Mittelpunkt stand selbstverständlich die Lernlandschaft, die „einzigartig in Österreich und in dieser Form sonst nirgends zu finden ist“, so Direktor Heribert Naber bei der Begrüßung der Gäste.
In einem Kurzvortrag präsentierte er gemeinsam mit Dipl.-Päd. Manfred Antony das Bildungsangebot der NMS Horn, das die Kinder im Anschluss in interessanten Workshops ausprobieren und kennenlernen konnten. Die Schüler der 4. Klassen führten die Gäste zu den einzelnen Stationen:

Im Informatiksaal

Im Informatiksaal – betreut von Dipl.-Päd. Andrea Hofbauer - verhalfen die Schüler des vierten Jahrganges zu einer selbstdesignten Zeichnung. Im Turnsaal konnte unter der Anleitung von Dipl.-Päd. Doris Antony und Dipl.-Päd. Reinhard Vyhnalek geklettert, am Seil geschwungen, auf dem Reck geturnt, auf Langbänken waghalsig balanciert und zuletzt noch ein Tennisball profimäßig über das Netz befördert werden, wohingegen die Seminarräume Zeit boten, den Volksschülern die Kennenlerntage in Raabs schmackhaft zu machen – vorgetragen und gestaltet von den Schülern und Schülerinnen der ersten Klassen. In den angrenzenden Lernlandschaften des 1. und 2. Jahrgangs wohnten die Volksschüler dem Lernalltag bei. Die Jahrgangsleiterin Dipl.-Päd. Karin Krapfenbauer erklärte den Tagesablauf und beantwortete die Fragen der Gäste.

Station in der Bibliothek

Das Lesen wird in der NMS Horn besonders gefördert und so konnten die Kinder bei der Station in der Bibliothek – gestaltet von Dipl.-Päd. Ewelina Vyhnalek - ihr Können und Wissen unter Beweis stellen. Beim Workshop „Berufsorientierung“ durften die Schüler knifflige Aufgaben, zusammengestellt von Dipl.-Päd. Barbara Scheichel, lösen.
In den Werkräumen hatten die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, bei Dipl.-Päd. Eva-Maria Maier und Dipl.-Päd. Silvia Naber Eulen aus Pockerl zu gestalten, wobei ihnen Burschen der 4. Klassen helfend und erklärend zur Seite standen. Soviel Schule macht hungrig und durstig - in der Küche konnten sich die Kinder mit Aufstrichbroten und Säften stärken und lernten zudem bei Dipl.-Päd. Maria Brandtner noch das Bewegungsprogramm „Vital4Brain“ kennen. Im Cafehaus neben an – geleitet von Dipl.-Päd. Martina Auß - gab es Kaffee und Kuchen.
Sichtlich angetan waren die Volksschüler und deren Eltern von dem reichhaltigen Bildungsangebot der NMS Horn – größte NMS im Bezirk und zweitgrößte des Waldviertels. Vor allem aber der eigene individuell gestaltbare Arbeitsplatz in der Lernlandschaft begeisterte alle.

Tolle Sprünge zeigte Lian Schleritzko von der VS Horn bei der Station im Turnsaal.
William König unterstützt Ariane Gschmeider von der VS Horn beim Zuschneiden der Einzelteile für ihre Eule

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen