Traditionelles Hochzeitsgebäck - Der Prügelkrapfen hat wieder Saison

10Bilder

Seit Generationen ist der Prügelkrapfen ein traditionelles Gebäck bei Hochzeiten, aber auch Taufen und Geburtstagsfeiern. Doch das Backen des Biskuitteiges als Rolle ist eine Kunst, die immer weniger Leute beherrschen. Speziell in der Region um Brunn/Wild war diese Backkunst in vielen Häusern zu finden, wenngleich es auch hier altersbedingt immer weniger werden. Auch in Wutzendorf Nr. 1 drehte man rund 50 Jahre den Spieß am offenen Feuer bis die Altbäuerin 2002 mit 72 Jahren aufhörte. Drei Jahre später probierte es ihre Schwiegertochter Regina Glanz zum Geburtstag einer Bekannten und das Echo war so groß, dass sie mittlerweile zwei bis drei Prügelkrapfen pro Woche in den saisonstarken Monaten Mai und Juni bäckt. Die erforderlichen 40 Eier ergeben mit den übrigen Zutaten eine Teigmenge von 40 Litern, die auf drei Stunden verteilt fünfmal auf die Walze aufgegossen werden. Auch wenn sich mittlerweile der Prügelkrapfen dank Kettenantrieb und Scheibenwischermotor selbst dreht, muss Regina Glanz stets in der Nähe bleiben. Da die richtige Temperatur entscheidend ist, muss ständig Holz nachgelegt werden und auch das Nachgießen des Teiges verlangt eine ruhige Hand, damit die typischen Zacken entstehen. Nach dem Backen verziert die 51-Jährige die Biskuitrolle mit rosa und weißem Zuckerguss, auf Wunsch sind auch andere Farben möglich. Noch ist das Gebäck staubtrocken wie Biskotten, doch durch die Luftfeuchtigkeit bekommt der Prügelkrapfen nach einigen Tagen Stehzeit seine beliebte Konsistenz. Danach wäre er drei bis vier Wochen haltbar, doch dadurch er so schmackhaft und nicht alltäglich ist, wird das nur allzu selten getestet.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen