Verkehrserziehungspuppenbühne in der Volksschule

Die Kinder der Volksschule Röhrenbach besuchten gemeinsam mit Schulleiterin Regina Hartl, Lehrerin Birgit Reiter und Eltern das ARBÖ-"Puppomobil". Dabei handelt es sich um eine mobile Verkehrserziehungspuppenbühne, die sich zum Ziel gesetzt hat, österreichweit den Kindern der Volksschule das richtige Verhalten im Straßenverekhr zu vermitteln. Der so genannte multistrategische Ansatz zur nachhaltigen Verkehrserziehung gliedert sich in zwei Schritte. Der erste Schritt ist die Theateraufführung , die für die Kinder Spaß und Spannung bedeutet und sie zur Interaktivität animiert. Zweitens könne die Kinder in gesicherter Umgebung verkehrskompetente Verhaltensweisen üben uns so in den Alltag integrieren. Die Kinder waren von Hund Barry, vom Kasperl und vom Zauberer Tintifax und natürlich vom Herrn "Dieselschlauch" begeistert. Eine großartige Aktion zur Verkehrssicherheit, bei der Wissenserwerb und Spaß nicht zu kurz kommen!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen