Volksschulpädagogin: „Kinder der neuen Zeit“

Volksschulpädagogin Maria Redl-Schneider mit Monika Gundinger, Gründerin der Praxisgemeinschaft Vitalis
2Bilder
  • Volksschulpädagogin Maria Redl-Schneider mit Monika Gundinger, Gründerin der Praxisgemeinschaft Vitalis
  • Foto: privat
  • hochgeladen von H. Schwameis

HORN. „Kinder der neuen Zeit" heißt ein Vortrag von Maria Redl-Schneider. Die Pulkauerin ist Volksschullehrerin und Kinesiologin, durch diese Kombination kann sie beide Seiten - die der Kinder und die der Eltern - gut verstehen.
Da der Termin im Dezember in der Praxisgemeinschaft Vitalis in Horn komplett ausgebucht war, wurde sie von Praxisgründerin Monika Gundinger nochmals eingeladen, diesen Vortrag auch im Jahr 2018 zu halten. Im Publikum befanden sich nicht nur Eltern und Großeltern, sondern auch Pädagogen aus Kindergärten und Schulen.
Redl-Schneider schilderte, wie der Spagat zwischen einer freien und lockeren Erziehung, der Schule und dem Elterndasein zu schaffen ist. Denn was Müttern und Vätern manchmal nicht bewusst ist: Dinge, die in ihrer eigenen Kindheit noch schwergefallen sind, meistern die „Kinder der neuen Zeit“ oft mit Leichtigkeit. Die Kinesiologin führte den Zuhörern aber auch vor Augen, dass die Themen, mit denen ihre Sprösslinge zu kämpfen haben, nur ein Spiegel für ihre eigenen sein können. Denn die Kinder zeigen häufig die Themen, die wir Erwachsene noch nicht aufgearbeitet haben.

Volksschulpädagogin Maria Redl-Schneider mit Monika Gundinger, Gründerin der Praxisgemeinschaft Vitalis

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen