Zu Fuß oder mit dem Rad zur Arbeit

HORN. Die Aktion „Zu Fuß oder mit dem Rad zur Arbeit“ der Stadtgemeinde Horn war für die ohnehin schon fleißigen Radler der Druckerei Berger ein zusätzlicher Ansporn. In den Monaten Juni bis August wurden von 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern insgesamt 4.820 Kilometer nur durch die Fahrt zur Arbeit mit dem Rad zurückgelegt. Über 700 mal wurde somit auf eine Fahrt mit dem Auto verzichtet. Das ergibt eine CO2-Einsparung von ca. 820.000 g.
Viele Mitarbeiter der Druckerei Berger radeln schon seit vielen Jahren sowohl im Sommer als auch im Winter. Ein Mitarbeiter hat sogar seit 2002 alle Fahrten von und zur Arbeit mit dem Rad absolviert! (es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Ausrüstung)
"Hoffentlich bleibt diese Aktion keine Eintagsfliege, sodass noch mehr Menschen im Bezirk auf das Auto verzichten oder Fahrgemeinschaften bilden. Neben der Überwindung des persönlichen Schweinehundes ist sicherlich noch mehr Unterstützung aller Arbeitgeber (Schaffung nötiger Infrastruktur wie z. B. Umkleide- und Duschmöglichkeiten, Fahrradabstellplätze …) und der öffentlichen Institutionen (Ausbau Radwege, Werbung, Information…) nötig," heißt es seitens der Radfahrer.
Informationen zur CO2-Einsparung und Gesundheit
1.) Pro Kilometer werden mit dem Fahrrad gegenüber dem Auto ca. 170g CO2 eingespart (Benzin-PKW in Österreich emittieren im Schnitt pro Personenkilometer 184 Gramm Kohlendioxid, Diesel-Autos 153 Gramm. Der Anteil der Diesel-PKWs liegt in Österreich bei 49,6%.)
2.) Fünf Mal die Woche 30 min Bewegung mittlerer Intensität genügen bereits, um die Gesundheit zu fördern und aufrecht zu halten. Fährt man mit dem Rad zur Arbeit, lässt sich das leicht erreichen.
3.) Laut einer skandinavischen Studie bringt jeder km, der per Rad zurückgelegt wird, 15 Cent an Einsparungen im Gesundheitssystem mit sich.

Autor:

H. Schwameis aus Horn

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.