Die FPÖ sucht den direkten Kontakt zu den Bürgern

FPÖ 2010

BEZIRK (rch). Die Richtung der FPÖ ist auch im Bezirk wie auf allen anderen Ebenen, die Freiheitlichen möchten die Heimatpartei sein.
Wir haben natürlich unsere Plakate und Werbegeschenke, wie immer. Aber wir möchten diesmal von Haus zu Haus gehen und wir suchen so den Kontakt zu den Bürgern. Damit möchten wir das Bindeglied zwischen dem Gemeinderat und den Bürgern sein“, erklärt Klemens Kofler.
„Bei Projekten ab einer gewissen Größe und die polarisieren, möchten wir den direkten Kontakt zu den Bürgern herstellen und diese vorher informieren. Nicht so wie es bis jetzt immer war, dass es vorher schon beschlossen wird. Das ist unsere Richtung“, so FPÖ Bezirksvorsitzender Klemens Kofler.
Die FPÖ tritt bei dieser Wahl in sechs Gemeinden an. So in Pernegg, wo ein ganz junger Kandidat, Mario Schmid, in den Gemeinderat einziehen will.
„Die Gemeindepolitik trifft die Leute viel direkter, es ist nicht unbedingt die große Politik, die die Menschen angeht. Die Probleme der Einzelnen sind die Dinge die wichtig sind. Zum Beispiel das Problem mit Kanal und Wasser, die sind immer wieder verkauft worden, das entzieht sich schluss-endlich der Gemeindepolitik. So etwas wollen wir natürlich nicht haben. Wir möchten auch bei den einzelnen Gemeinderäten sparen, um das Geld sinnvoll zu verwenden“, meint Kofler.

Autor:

Bezirksblätter Horn aus Horn

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen