REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
Einbindung - nicht "AN"-Bindung - HORN in die Franz-Josefs-Bahn

Ein Regionalzentrum für das Waldviertel!

Die Bezirkshauptstadt Horn ist seit 150 Jahren ein Bezirkszentrum ohne direkte Einbindung in die FJB. Als die Strecke errichtet wurde, waren die technischen Möglichkeiten des Eisenbahnbaues begrenzt und mit heutigen Bautechnologien nicht vergleichbar. Um die Steigung zwischen Eggenburg und Göpfritz zu bewältigen wurde deshalb damals auch die längere Streckenvariante über Sigmundsherberg umgesetzt. Zudem war die Leistung der damaligen Lokomotiven in Bezug auf bewältigbare Steigungen nicht mit heutigen vergleichbar. Darum wurde die Bezirkshauptstadt Horn erst nachträglich mit der Kamptalbahn angebunden.

Was sagen die bestehenden Studien?
Beschäftigt man sich mit einem Ausbau der FJB, stößt man bald auf das Thema „Einbindung“ von Horn. Schnell wird klar, dass hier ein riesiges Potenzial an BahnfahrerInnen vorhanden ist und gleichzeitig eine massive Strecken,- und Fahrzeitverkürzung durch eine Einbindung möglich wäre. Wo ein Bahnhof für Horn, direkt an der FJB, liegen könnte wurde bereits in einer Studie im Jahr 1991 erarbeitet. Unter Einbindung der Kamptalbahn sollte im Süden der Stadt ein neuer Bahnhof errichtet werden. Dieser würde zentrumsnah liegen und für das gesamte Einzugsgebiet gut erreichbar sein. Zwischen Umfahrung und Bahnhof könnte eine Park & Ride-Anlage errichtet werden. Damit wäre Horn von Süden und Norden her eingebunden und könnte als Regionalzentrum fungieren. Die im Auftrag des Landes NÖ erarbeitete "Bahnstudie FJB - Waldviertel 2016" verfolgt jedoch das Ziel, eine bessere Anbindung von Horn an die Zentralräume (St. Pölten, Krems und Wien) herzustellen. Das soll nur über eine südliche „Anbindung“ von Horn anstellen einer „Einbindung“ zwischen Göpfritz und Eggenburg – das ist aber ein großer Unterschied! Der angekündigte Ausbau der Kamptalbahn ist Teil dieser Strategie.

Fahrzeitverkürzung von 15 Minuten möglich
Die Einbindung Horns in die FJB-Trasse würde auch die gesamte Region aufwerten und die weiter oben an der Bahn zusteigenden Fahrgäste würden durch kürzere Fahrzeiten (-15 min) auch davon profitieren. Die Bestandsstrecke würde hierbei auf eine Nutzung im Vor- und Nachlauf oder als Zubringer einzubeziehen sein. Die im Norden von Horn wohnenden Menschen würden ebenfalls durch die Beschleunigung der Trasse bis Absdorf durch verkürzte Fahrzeiten in die Zentren profitieren. Ein auf die Bahn abgestimmtes Bus Zubringersystem könnte den öffentlichen Verkehr in der gesamten Region zustätzlich massiv verbessern.

Politische Entscheidung für Horn-Einbindung ausständig

Um einen historischen Schritt zu machen und Horn einzubinden, müsste es regionale Geschlossenheit geben. Das dürfte nicht der Fall sein, da für die nächsten ÖBB Rahmenpläne nur eine „Anbindung“ von Horn Richtung Eggenburg verhandelt wird. An den Mehrkosten für „Einbindung zwischen Göpfritz und Eggenburg“ kann es jedoch nicht liegen, da ja das Vielfache (angeblich bis zu 5 Mrd. Euro) für eine Autobahn auch vorhanden sind. Der FJB-Vollausbau mit der Horner Einbindung würde einen Bruchteil davon kosten.

Wir haben zum Thema Regionalzentrum Horn einen Pro FJB-Standpunkt mit den wichtigsten Informationen erstellt. Um sich ein Bild über diese historische Chance zu machen, sollten sie das unbedingt lesen!
Mehr Infos zur Schienenspange Horn finden sie auch auf unserer Homepage: https://www.pro-fjb.com/fjb-2025/schienenspange-horn/

Eure Initiative Pro FJB!

Autor:

Gerald Hohenbichler aus Hollabrunn

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.