40 Jahre hochqualitative Ausbildungen im Beruflichen Bildungszentrum Waldviertel des BFI NÖ in Sigmundsherberg

(v.l.) BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach, AK NÖ Präsident & ÖGB NÖ Vorsitzender Markus Wieser, Bürgermeister von Sigmundsherberg Franz Göd, Landesrat Ing. Maurice Androsch, BBZ-Leiter Gerhard Wachter, AMS NÖ Landesgeschäftsführer Mag. Karl Fakler sowie BFI NÖ Vorstandsvorsitzender Christian Farthofer
33Bilder
  • (v.l.) BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach, AK NÖ Präsident & ÖGB NÖ Vorsitzender Markus Wieser, Bürgermeister von Sigmundsherberg Franz Göd, Landesrat Ing. Maurice Androsch, BBZ-Leiter Gerhard Wachter, AMS NÖ Landesgeschäftsführer Mag. Karl Fakler sowie BFI NÖ Vorstandsvorsitzender Christian Farthofer
  • hochgeladen von Hobiger

Das 40-jährige Bestehen des Beruflichen Bildungszentrums Waldviertel (BBZ) wurde am 1. Juli in Sigmundsherberg mit einem Festakt gewürdigt. Zahlreiche Ehrengäste und langjährige Wegbegleiter des BFI NÖ, darunter Landesrat Ing. Maurice Androsch, AK NÖ Präsident & ÖGB NÖ Vorsitzender Markus Wieser, Bürgermeister von Sigmundsherberg Franz Göd sowie Landesgeschäftsführer des AMS NÖ Mag. Karl Fakler, folgten der Einladung und konnten sich vor Ort von der Qualität der technisch-handwerklichen Berufsausbildungen überzeugen.

„Das BBZ Waldviertel war bei der Eröffnung im Jahr 1975 eines der ersten FacharbeiterInnen-Ausbildungszentren dieser Art", informiert BFI NÖ Vorstandsvorsitzender Christian Farthofer, „Seither konnten mehr als 6.500 Personen eine Ausbildung absolvieren und damit die persönlichen Berufschancen am Arbeitsmarkt steigern". Das Bildungszentrum des BFI NÖ wird im Auftrag des AMS Niederösterreich betrieben. „Die niederösterreichischen ArbeitnehmerInnen erhalten hier zukunftsorientierte Ausbildungen zur Höherqualifizierung, die am Arbeitsmarkt und in der Wirtschaft nachgefragt werden", ergänzt AK NÖ Präsident & ÖGB NÖ Vorsitzender Markus Wieser.

„Durch die laufenden Erweiterungen und Investitionen in moderne Maschinen stehen den TeilnehmerInnen aktuell über 100 Ausbildungsplätze auf insgesamt rund 4.300 m2 für acht qualitativ hochwertige FacharbeiterInnenausbildungen in den Berufssparten Metall- und Elektrotechnik sowie für umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten für technisch-handwerkliche Berufe zur Verfügung“, informieren die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach die Festgäste.

Die Erfolgsbilanz des Beruflichen Bildungszentrums Waldviertel präsentiert Vorstandsvorsitzender Christian Farthofer: „Im Jahr 2014 betrug die Gesamtauslastung des BBZ 188 TeilnehmerInnen, das sind durchschnittlich 108 Personen, die hier täglich ausgebildet werden. Auf die Erfolgsquote der Lehrabschlussprüfungen sind wir besonders stolz, denn 98 % aller TeilnehmerInnen bestehen diese auf Anhieb."

„Insgesamt wurden 167.814 Unterrichtseinheiten an 239 Kurstagen im Jahr 2014 abgehalten, das sind rund 700 Unterrichtseinheiten die hier täglich im BBZ geleistet werden", erläutert Gerhard Wachter, der seit rund eineinhalb Jahren das BBZ Waldviertel erfolgreich leitet.

Ehre wem Ehre gebührt, hieß es im Rahmen des Festaktes für acht Absolventen, die die Lehrabschlussprüfung im Juni mit besonders gutem Leistungserfolg abgelegt haben. Deren Leistung wurde mit einem Gutschein anerkannt. Darüber hinaus wurde die Geschäftsstellenleiterin des AMS Horn im Ruhestand, Roswitha Pfeiffer, für die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Bildungsoscar des BFI NÖ ausgezeichnet.

Anschließend lud das BFI NÖ die Festgäste zum MitarbeiterInnen-Fest in das Eisenbahnmuseum Sigmundsherberg. Ing. Markus Simlinger und Georg Janda vom Beruflichen Bildungszentrum Waldviertel wurden für das 10-jährige Betriebsjubiläum ausgezeichnet. Besondere Ehre galt Gerhard Neubrunner, dieser kann bereits 40 Dienstjahre beim BBZ Waldviertel vorweisen, er hat die Entwicklung des Zentrums seit der ersten Stunde miterlebt!

Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl bedankte sich bei den MitarbeiterInnen des BFI NÖ für ihren Einsatz: „Die MitarbeiterInnen des BFI NÖ leisten Großartiges: In den vergangenen Geschäftsjahren wurde die Anzahl der Kurse und TeilnehmerInnen stetig gesteigert. Im Jahr 2014 absolvierten rund 17.500 TeilnehmerInnen rund 2.760 Seminare. Darüber hinaus liegt die Gesamtnote der KundInnenzufriedenheit bei rund 1,2. Dies zeigt, dass das BFI NÖ die höchste KundInnenzufriedenheit von allen BFI-Landesorganisationen aufweist.“

Wo: Berufliches Bildungszentrum Waldviertel, Maigener Str. 10, 3751 Sigmundsherberg auf Karte anzeigen
Autor:

Hobiger aus Wiener Neustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.