Investition im Bezirk
HABAU-Group baut in Horn um vier Millionen Euro

Das neue Gebäude der HABAU Group in Horn steht bereits. Nun passiert der Innenausbau.
  • Das neue Gebäude der HABAU Group in Horn steht bereits. Nun passiert der Innenausbau.
  • Foto: HABAU Group
  • hochgeladen von Simone Göls

Die HABAU-GROUP mit den beiden Töchterfirmen HABAU und HELD& FRANCKE errichtet am Standort Horn um vier Millionen Euro ein modernes Werkstätten- und Magazingebäude.

HORN. Der gesamte Rohbau des 1.800 Qudratmeter großen Gebäudes wurde mit hauseigenen Betonfertigteilen aus dem Werk in Perg in kürzester Zeit errichtet. Viele Spaziergänger konnten im Juni beobachten, wie das Bauwerk täglich wuchs. Die weit auskragenden Vordächer über den Toren komplettieren das Gebäude. Sie dienen nicht nur dem Witterungsschutz sondern haben sich auch als Sonnenschutz schon bestens bewährt.

Innenausbau gestartet

Mittlerweile haben sich die Arbeiten ins Gebäudeinnere verlagert. Die monolithischen Bodenplatten von Werkstatt und Warmlager wurden thermisch aktiviert und sind somit in der Heizperiode eine überdimensionale Fußbodenheizung. Beim Innenausbau und der Haustechnik wird eng mit regionalen Firmen zusammengearbeitet.

Auch Elektrotechnik von HABAU

Nicht nur in bautechnischen Belangen ist die HABAU Group breit aufgestellt. Die junge, hauseigene Elektrotechnik- Abteilung hat für den neuen Bauhof die Ausführungsplanung erstellt und führt nun sämtliche Arbeiten betreffend Elektrotechnik- vom Hausanschluss über Blitzschutz, bis hin zur Montage und Installation der Lampen und Leuchten selbst durch.

Photovoltaik

Die neu entstandene Dachfläche wird für eine große Photovoltaikanlage genutzt. Die dafür notwendigen Stromkabel wurden bereits verlegt. Die HABAU Group hat sich das Ziel gesetzt, sämtliche Dachflächen der Konzernbetriebsanlagen soweit wie möglich mit solchen Anlagen auszustatten. Somit kann man einen großen Teil des Eigenbedarfs aus selbst produziertem Solarstrom erzeugen und ein wichtiger Beitrag für Umwelt und Natur geleistet werden.
Im Oktober starten die Spezialisten von Held & Francke mit den Außenlagen voll durch. Neue Kanäle werden gegraben, der letzte Rest des alten Bauhofgebäudes wird abgebrochen und schließlich der große Lagerplatz asphaltiert. Der Asphalt wird dabei von der eigenen Mischanlage in Limberg produziert und geliefert.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Gustav Gustenau bei den letzten Vorbereitungen für Olympia.
Video 4

Olympia Niederösterreich
Olympia-Studio am 31.07.2021 (+Video!)

Warum heute unsere stellvertretende Chefredakteurin Karin Zeiler die Moderation übernimmt, wo Werner Schrittwieser ist, wie man einen Eiskaffee auf Japanisch bestellt und wie es unserem NÖ Marathon-Läufer Lemawork Ketema geht – all' das erfährst du in der heutigen Ausgabe unseres Olympia-Studios! Hier gibt's die ganze Show Mehr zu Olympia 2020 findest du unter meinbezirk.at/olympia-niederösterreich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen