Horn: 1,2 Mill. für Stadion

2Bilder

Die SV Horn
Arena heißt seit
2012 „Waldviertler Volksbank Arena“

¶ Der neue Geschäftsführer des Fußballvereins SV Horn heißt Sönke Niklas (36), er wird zukünftig die Geschicke des Vereins lenken, „er wird die Nr. 1“.
1,2 Mill. kostet der derzeitige Umbau – zum ersten Heimspiel am 2. März gegen den SV Stegersbach soll er fertig sein. Die Bauarbeiten: Ein völlig neu gestalteter Eingangsbereich an der Nordseite der zukünftigen Waldviertler Volksbank Arena mit einer VIP-Lounge nach der Glasfront, einer offenen Terrasse, darunter ein Fan-Shop und ein Buffet.
Die Waldviertler Volksbank hat sich die Namensrechte für die Heimstätte des Herbstmeisters der Regionalliga Ost gesichert. Die SV Horn Arena wird nach Fertigstellung der Umbauarbeiten unter dem „V mit den Flügeln“ neu erstrahlen.
Damit findet die langjährige, intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem SV Horn und der Waldviertler Volksbank einen neuen Höhepunkt.
Seit 1958 spielt der SV Horn nun bereits auf dem Sportplatz im Hopfengarten. Anfang der 70er Jahre erfolgte ein erster Ausbau der Sportanlage. Teil dieser Modernisierungsphase war u.a. eine neue Flutlichtanlage. 1977 wurde eine neue Tribüne samt Büffet, Kassa und Eingang eröffnet. 1997 errichtete man das blaue Clubhaus und 2007 wurde die Tribüne nochmals erweitert. In den letzten Jahren folgten eine Vielzahl weiterer Modernisierungen und Umbauten. Zuletzt wurde auch der Rasen des Hauptfeldes erneuert.

Diesen Mann sollte man sich merken: Sönke Niklas lenkt in Zukunft die Geschicke des SV Horn

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen