20.09.2014, 21:02 Uhr

15.–18. Oktober: „72 Stunden ohne Kompromiss“

Isabella Stöcklhuber, Alexandra Zehetner und Jasmin Schöllbauer informierten Jugendliche über die Jugendsozialaktion "72 Stunden ohne Kompromiss". (Foto: AndreasFührer)

Anmeldung noch bis 30. September auf www.72h.at möglich

Am 15. Oktober 2014 startet Österreichs größte Jugendsozialaktion „72 Stunden ohne Kompromiss“, ein Projekt der Katholischen Jugend in Zusammenarbeit mit der youngCaritas und Hitradio Ö3. Bis 30. September 2014 können sich noch alle Interessierten zwischen 14 und 25 Jahren (Einzelpersonen und Jugendgruppen) auf der Homepage www.72h.at anmelden.

Diesjährige Schwerpunkte der Aktion sind die Themen Nachhaltigkeit und Fairness. Allein in Niederösterreich werden bis zu 1.000 TeilnehmerInnen bei rund 50 Projekten erwartet.

Eines dieser Projekte findet im Garten des Psychosomatischen Zentrums in Eggenburg in Kooperation mit dem Jugendhaus K-Haus und der Gartenbauschule Langenlois statt. Der Pfad der Sinne besteht aus mehreren Stationen, die alle Sinne ansprechen sollen (Tasten, Hören, Sehen, Riechen und Schmecken). Die Ausgestaltung der einzelnen Stationen wird gemeinsam mit den Jugendlichen erarbeitet und umgesetzt. Die Jugendlichen haben auch die Möglichkeit, einen Einblick in die Aufgaben des Psychosomatischen Zentrums zu bekommen.

Aufruf zu gelebter Solidarität
Nachhaltigkeit und Fairness sind Fundamente des christlichen Glaubens und gelebte Schöpfungsverantwortung. „Glaubhaft wird dein Glaube erst, wenn du dich einsetzt“, so Jugendbischof Stephan Turnovszky.

Projektkoordinator der Diözese St. Pölten:
Johannes Sieder, j.sieder@kirche.at, 0676/8266 15 500


Fotos: Andreas Führer
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.