25.07.2017, 19:19 Uhr

Einbrüche & Diebstahl

Vorsicht! Einbrecher im Bezirk unterwegs. Im Fokus der Kriminellen: Firmen und Privathäuser nachts oder während des Urlaubs. (Foto: Symbolfoto/Pixabay)

Urlaubszeit wird von Kriminellen ausgenutzt. Acht Einbrüche in Irnfritz und ein Versuch in Hötzelsdorf

IRNFRITZ. Bis dato ist bekannt, dass sich die Täter durch massive Gewaltanwendung (Aufbrechen von Türen und Fenstern) Zugang zu den insgesamt acht Objekten (sieben Firmen und ein Fußballverein) in einer Nacht verschafft haben - und dort Möbel und Kästen im Inneren der Gebäude durchwühlten. Dabei hatten sie es vermutlich hauptsächlich auf Bargeldbestände und Zigaretten abgesehen.
Diverses Wechselgeld (Münzen) blieb teilweise zurück. Zusätzlich zu den, vermutlich gut geplanten Einbruchsdiebstählen, wurden im Nahbereich bis zu einem Umkreis von 300 Metern von den betroffenen Objekten mehrere Maschendrahtzäune verschiedener Liegenschaften „aufgezwickt“ - die Exekutive vermutet, man wollte diverse Fluchtoptionen haben.

Einbruchsversuch
Im Zuge der Ermittlungen konnten alle gestohlenen Autoschlüssel im Nahbereich eines Objekts in einer Wiese verstreut aufgefunden werden. Diese dürften von den Tätern weggeworfen worden sein. An sämtlichen Tatorten entstand beträchtlicher Sachschaden.
Bargeldbestände und weitere Diebsgüter (noch nicht genau bekannt); zahlreiche Schäden an den Türen und Einrichtungsgegenständen. "Die Täter haben sich wenig gepfiffen, denn so einzubrechen macht einen ordentlichen Wirbel", so ein Ermittler.
In Hötzelsdorf wurde in der Zeit vom 3. Juli bis 20. Juli ein Einbruchsversuch unternommen.
Nach einer mehrtägigen Abwesenheit bemerkte das Opfer bei der Rückkehr in das Haus, dass bei der gekippten Terrassentür offensichtlich ein Einbruchsversuch stattgefunden hatte. Ein tatsächliches Aufbrechen der Tür gelang den Tätern nicht.
Die Dichtung am Türflügel, der Verankerungshebel und die Aluverkleidung sind beschädigt, der Türrahmen aufgekratzt worden.
Der Gesamtschaden der gesamten Einbruchsserie ist derzeit noch nicht bekannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.