02.10.2017, 18:09 Uhr

Eine starke Frau aus Horn

Elisabeth Maurer hat gute Chancen erfolgreichste Frau Niederösterreichs zu werden.

BEZIRK. Ob Chefin eines Großkonzerns, Mitarbeiterin einer Sozialeinrichtung oder eine Hilfskraft, die sich den Traum vom eigenen Geschäft verwirklichte. Niederösterreich ist voll von starken Frauen. Elisabeth Maurer ist eine davon. Die Hornerin hat es ins Finale zur Wahl der erfolgreichsten Niederösterreicherin geschafft.
1992 war ein ganz besonderes Jahr für Elisabeth Maurer (54). Ausgestattet mit nichts mehr als einer Nähmaschine und sehr viel handwerklichem Geschick eröffnete sie ihr erstes, eigenes Geschäft - eine Maß- und Änderungsschneiderei im Zentrum Horns.
Gelernt hat sie in Wien, am Opernring. "Da haben wir für Kreisky und Sallinger die Maßanzüge genäht", erinnert sich die gelernte Damen- und Herrenschneidermeisterin lachend.

Geht nicht, gibt's nicht

Was vor 25 Jahren auf wenig Quadratmetern begann, hat sich bis heute durch viel Fleiß, Mut aber vor allem Herzblut und nicht enden wollendem Engagement zu einem Paradies für jede und jeden entwickelt, der gerne handarbeitet, bastelt oder schneidert, dekoriert oder einfach nur gustiert.

"Strick-Café"

Das Angebot hat sich vom reinen Schneiderhandwerk zu einem einzigartigen Sortiment mit riesiger Auswahl erweitert und lässt keinen Wunsch offen. Für das nächste Faschingsfest ist sicher im großen Kostümverleih für jeden - auch für Gruppen - etwas dabei. Fast täglich gibt es Kurse. Freitag z.B. das "Strick-Café" (Handarbeitscafé). 32 Frauen - bei Kaffee und Kuchen (gratis!), von 18 bis 21 Uhr. "Ganz wichtig ist mir, die Tradition und die Handarbeit (Kreuzstich, Sticken, etc.), damit das nicht verloren geht."


Freundlichkeit

Was das Geschäft von Elisabeth Maurer so besonders macht, ist die immer freundliche und fachkundige Beratung.
Hier hat man für jedes Anliegen ein offenes Ohr, vor allem aber zwei geschickte Hände. Und durch das Einbeziehen ihrer Tochter in das Geschäftswesen ist ein stabiler Betrieb entstanden, der in ganz besonderer Weise auf Frauen ausgerichtet ist. Der Betrieb beschäftigt neben der Chefin sieben Angestellte.
Worauf basiert ihr Erfolg? Maurer: "Für mich galt immer das Grundkonzept: Ein geht nicht, gibt's nicht. Und ich habe mich schon immer etwas getraut", lächelt sie fast verlegen. Und Diplomatie ist sowieso ihr Grundwesen.
Privat ist ihr großes Hobby der Garten, 1.200 m2 mit vielen Rosen und - die Jagd - für die hat sie aber nie Zeit.
Getanzt hat sie immer schon gerne, aber schon lange nicht und würde das in Zukunft gerne tun. "Aber ob da mein Partner mitspielt?", zwinkert sie.

Zur Sache

Die Wahl zur erfolgreichsten Niederösterreicherin läuft noch bis 15. Oktober. Mitstimmen im Internet unter www.wir.niederoesterreicherinnen.at. Hier können Sie Elisabeth Maurer aus Horn unterstützen. Typisch NÖ: Sie ist ein Bauernkind, bodenständig und fleißig.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.