04.10.2014, 16:29 Uhr

Feuerwehren Gars und Zitternberg beüben mit Rotem Kreuz den Ernstfall

Aufbauend auf der gemeinsamen Einsatzübung im Juni 2014 der Feuerwehren Gars und Zitternberg wurde jetzt am Samstag. den 4. Oktober 2014, der zweite Teil der umfangreichen technischen Ausbildung absolviert. Den Beginn machte ein theoretischer Vortrag über die Menschenrettung aus Unfallfahrzeugen der durch die Ausführungen des Bezirksrettungskommandanten Harald Dworak auch aus Sicht des Rettungsdienstes vervollständigt wurde.
Ca. 20 Mitglieder beider Wehren stellten sich den umfangreichen Aufgaben in Form eines Stationsbetriebes. Während es bei der Station „Rettungsmittel der Notarztfahrzeuge“ etwas ruhiger zuging, war bei den anderen drei Stationen Kraft, Geschick und natürlich auch etwas Erfahrung notwendig um die gestellten Szenarien zu bewältigen. Ein Pkw lag am Dach, ein Fahrzeug auf der Fahrerseite und ein Auto prallte gegen eine Landmaschine. Bei allen Annahmen war schnelles und sicheres Arbeiten gefragt um die verletzten Personen aus ihren misslichen Lagen befreien zu können. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr durch das Rote Kreuz Gars und Horn, welches mit zwei Fahrzeugen und fünf Sanitätern an der Übung teilnahm um gemeinsam Hand in Hand den Ernstfall zu proben.
Am Ende des sehr lehrreichen und vor allem spektakulären Tages wurde noch die Wucht eines sich aufblasenden Airbags demonstriert der im Notfall Leben retten kann. Wie auch bei den letzten Übungen der beiden Feuerwehren, erst im Septem-ber war man das letzte Mal beisammen, ist das Interesse an diesen gemeinsamen Übungen ungebrochen hoch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.