07.12.2017, 10:38 Uhr

FF Gars befreite jungen Schwan aus einer misslichen Lage

FF-Kameraden mit dem Schwan (Foto: FF Gars am Kamp)
GARS. Die Freiwillige Feuerwehr Gars rettete gestern in den Abendstunden in der Julius Kiennast Straße einen jungen Schwan.  Das Tier hatte sich in den Vorgarten eines leerstehenden Einfamilienhauses verirrt und konnte nicht selbstständig wegfliegen.
Eine Nachbarin alarmierte die Tierrettung bzw den FF-Notruf : "Im Garten sitzt ein Schwan."
Der Jungschwan dürfte bereits seit dem Vormittag im Garten gefangen gewesen sein.
"Der Vorgarten ist voller Bäume und die Startbahn war für das Tier zu kurz, er konnte nicht mehr wegfliegen. Vom Gewässer aus können Schwäne starten", so ein FF-Mann.
Glücklicherweise war ein Passant vorbeigekommen, der sich mit Tieren gut auskennt und den FF-Leuten mit Rat zur Seite stand, denn Schwäne lassen sich nicht ganz so leicht einfangen.
Ende gut, alles gut, das Tier wurde bei der Bahnhofsbrücke wieder in den Kamp gesetzt.
Die FF Gars war mit sechs Mann und einem Fahrzeug in Einsatz.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.