18.08.2016, 17:19 Uhr

Gartenlust in Mold - so schön sind Ferien in der "Schule im Dialog"

Helene Brandstetter, Jakob Brandstetter (Foto: privat)
Auch während der Sommerferien trafen einander einige Kinder und das Pädagogenteam der Schule im Dialog zu einem gemeinsamen Gartentag in ihrer Schule, denn die Schule bietet ihren Schülerinnen und Schülern ein ganz besonders Fach. Im Unterrichtsgegenstand Gartenbau betreuen und bewirtschaften die Kinder nun schon seit über zwei Jahren gemeinsam ihren eigenen Obst-, Gemüse-, Kräuter- und Blumengarten, der von Jahr zu Jahr größer, bunter und vielfältiger wird. Mit viel Liebe, Engagement und Fachwissen führt Agragpädagoge Bernhard Schwed - er hat auf der Universität für Bodenkultur in Wien ökologische Landwirtschaft und Biologie studiert - die Kinder in die Kunst des Gartenbaus ein. Samen von Mangold und Roter Gartenmelde ernten, Gurken, Paradeiser, Fenchel, etc. mit Kompost versorgen, Unkraut jäten, eine eigene Kompostmiete bauen, Jungpflänzchen setzten, Rasen mähen, Obstbäume und Beerensträucher setzten, Weinreben schneiden, Erdäpfel ausgraben und Getreide ernten... All dies lernen die Kinder und das gerne und voller Freude. Beim zweiten Gartentag im August konnten alle auch ein reich gefülltes Erntekörbchen mit nach Hause nehmen.
Übrigens, der Schulgarten erfreut mit seinem Anblick auch immer wieder Fußgänger, die beim Vorbeikommen stehenbleiben, um die bunte Blüten-, Kräuter-, Obst- und Gemüsepracht zu bewundern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.