03.10.2014, 11:40 Uhr

Geras klingt am 18. Oktober

(Foto: PhT)
Frühjahr und Sommer klangen wahrlich reich an Musik und wir dürfen heute zu einem weiteren Höhepunkt in diesem musikalischen Jahr einladen.

Samstag, 18. Oktober 2014,19.30 Uhr, Stift Geras Marmorsaal
„PhiliTangos“

Das Ensemble „PhiliTangos“ entstand 2007 aus einer Idee von Klaus Laczika (Intensivmediziner und wunderbarer Pianist) und Norbert Täubl (Klarinettist der Wiener Philharmoniker). Erich Schagerl (Violine), Thomas Hajek (Viola), Stefan Gartmayer (Violoncello) und Wolfgang Gürtler (Kontrabass), allesamt Mitglieder der Wiener Philharmoniker, machten sofort begeistert mit, um Salonmusik aller Genres zu ihrem eigenen und zum Vergnügen des Publikums zu spielen.
Auftritte in dieser Besetzung u.a. in “Philharmonische Verführung“ und im „Philharmonischen Kammermusik-Zyklus in der Wiener Staatsoper“ und für Sie, für euch, liebe Freunde in der Reihe „Geras klingt“!
Das Salonmusikensemble begeistert mit Werken von J. Offenbach, J. Strauss, J. Brahms, J. Massenet, P. Mascagni, F. Kreisler, A. Villoldo, E. Elgar, E. Toselli, A. Khachaturian u. v. a.

Im Anschluß an das Konzert findet traditionellerweise eine „Künstlerplauderei“ im K&K Seminarhotel bei einem Glas Sekt statt. Eine wunderbare Gelegenheit, das Konzert ein wenig „nachklingen“ zu lassen und den Abend auch zu einem ganz persönlichen Höhepunkt zu machen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.