27.08.2016, 11:03 Uhr

Gmünder Lauferlebnisse – Teil 4 Stadtlauf Weitra

(Foto: privat)
Am Samstag fand der 4. und vorletzte Bewerb statt. Der Stadtlauf von Weitra zählt neben dem Waldviertelcup auch zu den Gmünder Lauferlebnissen. Daher waren auch mehr Teilnehmer am Start. Insgesamt fanden sich 196 Starter in allen Bewerben ein. Das Wetter war sommerlich warm doch auch einige Wolken sorgten für einen guten Lauf. Der Kurs rund um den Hauptplatz von Weitra ist mit ca. 1km Länge relativ kurz, aber man findet keinen ebenen Meter. Die Strecke ist nur ein Wechselspiel von bergauf und bergab und kann somit als anstregend gewertet werden. Insgesamt mussten neben einer kleinen „Aufwärmrunde“ im Hobbybewerb 3 Runden und über die Hauptdistanz 6 Runden zurückgelegt werden.
Als Schnellster über die 6,5km kam Jürgen Hable vom LC Werbeprofi ins Ziel in 21:30 min. Dahinter belegten Bichl Alexander, SC Zwickl Zwettl, und Arnberger Rene vom LTU Waidhofen die Plätze. Bei den Damen gewann Holzmann Anna (SC Zwickl Zwettl) in 26:00 min vor Lauter Carina (LTU Waidhofen) und Leidenfrost Nicoletta (Lt Gmünd).
Von den Horner Teilnehmer klassierten sich Hable Daniel in 24:05 min. als 6.(3. M20), Stitz Gerhard in 24:51 min. als 11. (1. M60), Sprung Stephan in 30:25 min. als 54.(14. M40), Sprung Raphael in 35:57 min. als 75. (1. M-Jug.) und Hirschböck Friedrich in 36:29 min. als 82. (2. M70) unter den 94 Finishern.
Beim Hobbybewerb schafften noch Schäfer Florian den 14. Platz, Schäfer Bernhard den 17. und Limberger Beate den 18. Platz von 32 Startern.
Insgesamt konnte ein Reinerlös von 4.500 € für die beiden Spendenkinder Kiara und Cedric erreicht werden. Sie sind durch eine Erbkrankheit mehrfach schwerst behindert.
Abgeschlossen wird der Cup mit dem Berglauf auf den Mandelstein am 01.10.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.