12.07.2016, 13:48 Uhr

Heißes Thema Bankomatgebühr

Mag. Franz Kurzreiter, Vorstand der Sparkasse Horn-Ravelsbach-Kirchberg AG: "Für unsere Kunden wird sicher keine Bankomatgebühr eingeführt." (Foto: Sparkasse)

Ohne Ankündigung führte ein Bankomat-Betreiber (Standorte vorwiegend in Supermärkten und Einkaufszentren) in Österreich Gebühren ein: Gebühr bei Behebung 1,95 €

"Ich kann definitiv sagen, dass wir für unsere Kunden keine Bankomatgebühren verrechnen werden. Mit unseren Kunden sind alle Kunden des Sparkassensektors inklusive Erste Bank in ganz Österreich gemeint", sagte Mag. Franz Kurzreiter, Vorstand der Sparkasse Horn-Ravelsbach-Kirchberg AG im Gespräch mit den Bezirksblättern.
"Es sind überhaupt keine Gebühren geplant, aber grundsätzlich muss es das Recht eines Unternehmens geben, Leistungen, die man zur Verfügung stellt, auch zu verrechnen." Zum Beispiel, wenn Nicht-Sparkasse-Kunden am Bankomat der Sparkasse abheben, dass man da für die Leistung etwas verrechnen wird. Direktbanken arbeiten ohne Filialen und ersparen sich Kosten - für Gebäude, für Miete, für Mitarbeiter etc. Den Direktbank-Kunden könnten zukünftig die Bargeldbehebungen teuer kommen. "Man kann das nicht zur Gänze ausschließen, dass das einmal kommen wird. Ich denke, es ist das Recht der Banken für Nicht-Kunden eine Bankomatgebühr zu verrechnen", so Kurzreiter.
Bei Automaten von österreichischen Banken kann man nach wie vor gratis abheben.
Das Abheben bei Fremdbanken kann in Deutschland bis 4,50 € ausmachen!
0
1 Kommentarausblenden
19.437
Petra Maldet aus Neunkirchen | 15.07.2016 | 02:06   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.