08.08.2017, 16:40 Uhr

Horn: Rekrut (19) starb an Überhitzung

Erste Ergebnisse nach der Obduktion

Schon die ersten Blutuntersuchungen vor einigen Tagen sollen gezeigt haben, dass es bei dem 19-Jährigen keine Hinweise auf eine bakterielle Erkrankung gab.

Jetzt gibt es die ersten Aussagen nach der Obduktion - auch hier heißt es, es gäbe keinen Hinweis auf eine bakterielle Erkrankung des Rekruten.

Bekannt gegeben wurde dies von der Staatsanwaltschaft Krems (Dienstagnachmittag).

Die Überhitzung des Körpers soll zum Herzstillstand geführt haben.
Weitere Untersuchungen sind im Laufen. Die genaue Anamnese des Verstorbenen wird noch erhoben.

Unbestätigten Aussagen zufolge soll Mitte Juli ein Grundwehrdiener aus der Kaserne Horn im Klinikum Horn stationär aufgenommen worden sein - Erschöpfung nach einer Übung.

"Das kommt immer wieder einmal vor", sagt ein Insider.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.