25.10.2016, 11:53 Uhr

Krahuletz – Museum Eggenburg: Neue Dauerausstellung seit 22.10.2016 "Römer – Germanen – Mittelalter" - Völkerwanderungen durch Europa“

Eggenburg: Krahuletz-Museum | Am 22.10.2016 wurde die neue Dauerausstellung "Römer – Germanen –
Mittelalter" im Krahuletz-Museum Eggenburg von NÖ Landesrat Karl Wilfing feierlich eröffnet. Im neuen Ausstellungsabschnitt wird eingangs die Römische Kaiserzeit thematisiert, wo die Donau einerseits Grenze zwischen dem "Imperium Romanum" und dem "Barbarenland" im Norden war, das nördliche Niederösterreich aber andererseits als Kontaktzone zwischen den Kulturräumen fungierte. Der Bogen der Schau spannt sich weiter über die Epoche der Völkerwanderung und dem Frühen Mittelalter, als alte Herrschaftsstrukturen zerbrachen und neue sichtbar wurden, bis hin zum Hochmittelalter, also über rund 1500 Jahre.

Mit der neuen Ausstellung findet die Neuaufstellung des archäologischen Teils im Krahuletz-Museum seinen Abschluss, die in den letzten Jahren Schritt für Schritt vorangetrieben wurde. Ziel war es, die gesamte Menschheitsgeschichte
anschaulich und zeitgemäß zu präsentieren. Zu sehen sind nun in der
archäologischen Gesamtausstellung die Entwicklung des Menschen in der
Altsteinzeit, weiters die Jungsteinzeit, die Bronzezeit und die Eisenzeit, sowie eben der Abschnitt "Römer – Germanen – Mittelalter".

Pferdezaumzeug als seltenes Glanzstück der Ausstellung

Ein Pferdezaumzeug, das ca. 1910 bei Mödring nahe Horn gefunden wurde, ist ein Glanzstück der neuen Ausstellung. Das Besondere und Schöne des Objekts sind die Beschläge des Kopfgeschirrs aus Bronze oder Messing mit Silberauflagen. Es stammt aus dem 3. Jahrhundert n. Chr. und ist in Mitteleuropa einzigartig. Vergleichsstücke sind nur aus Norddeutschland und Südschweden bekannt.


Krahuletz-Museum
Krahuletzplatz 1
3730 Eggenburg
www.krahuletzmuseum.at
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 - 17 Uhr, Sa,So,Fei 10 - 17 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.