10.01.2018, 12:35 Uhr

Mit Volldampf für's Waldviertel

Heiter und zuversichtlich: Spitzenkandidat der SPÖ im Bezirk Horn: Josef Wiesinger (Foto: Schwameis)

SPÖ-Spitzenkandidat im Bezirk Horn Josef Wiesinger im Gespräch über Schwerpunktthemen im Bezirk

BEZIRK. Ein besonderes Anliegen von Josef Wiesinger ist die Arbeitnehmersituation zwischen Männern und Frauen im Bezirk Horn: "Unsere Kandidaten sind eine ausgewogene Gruppe, die speziell dieses Thema vertreten und verbessern."
Wiesinger als Arbeitnehmervertreter gemeinsam mit Birgit Schrottmayer, ebenfalls Arbeitnehmervertreterin, weisen auf die Situation der ArbeitnehmerInnen im Bezirk: "Wir sind ein massiver Pendlerbezirk mit niedrigem Einkommen und großen Gehaltsunterschieden."
Das Team der Horner SPÖ ist eine homogene Gruppe, eine bunte Mischung, die die Bevölkerung widerspiegelt. Es sind ein Landwirt, zwei Selbstständige, vier Jugendvertreter (zwei männlich, zwei weiblich), ArbeitnehmervertreterInnen, Pensionisten, acht Männer und sieben Frauen mit dabei.

Ausbau der Bahnlinien

Ein Schwerpunktthema ist der Ausbau und Erhalt der bestehenden Bahnlinien: Franz-Josefs-Bahn und Kamptalbahn.

Breitband

"Das Zukunftsthema für den Wirtschaftsstandort Waldviertel ist der rasche Breitbandausbau. Wir haben viel Geld für die Leerverrohrungen für das Breitband bezahlt, aber es liegt kein Breitband drin - das gilt für den Großteil der Gemeinden", sagt SPÖ-Bezirkschef Josef Wiesinger, "80 Millionen in fünf Jahren, wie Mikl-Leitner angekündigt hat, sind zu wenig. Tatsächlich notwendig sind 500 Millionen im Jahr 2018, damit das Waldviertel nicht Schlusslicht bleibt! Kein einziger Industriebetrieb siedelt sich ohne diese Technik an."

LKW-Durchfahrverbot

"Ein weiterer Schwerpunkt speziell für den Bezirk Horn ist die Forderung nach einem LKW-Durchfahrverbot durch das Kamptal, weil das LKW-Durchfahrverbot Gmünd - Stockerau ungehindert umgangen wird, indem von Horn in Richtung Krems gefahren wird und von dort weiter Richtung Stockerau-Autobahn."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.