09.11.2017, 17:31 Uhr

Prozess Gasexplosion: Chef des Aufsperrdienstes aus Horn schwer verletzt. Angeklagter plädiert auf nicht schuldig

(Foto: MA 68 Lichtbildstelle/Schwameis)
Im Prozess gegen den Mann (56), der seine Wohnung in Wien vorsätzlich in die Luft gesprengt haben soll, hat sich der Angeklagte nicht schuldig bekannt.
Die Anklage: Mord und 23-fachen Mordversuch.

Es hätte schon längere Zeit Gasgeruch in seiner Wohnung gegeben, so der Angeklagte. Er sei der Meinung, der undichte Gaszähler sei schuld an der Explosion. Den Zähler hätte er reparieren wollen, daher habe er ihn abmontiert und den Haupthahn am Gang abgedreht. Von der Delegierung wegen enormer Mietrückstände hätte er nichts gewusst, weil er nicht ins Postkastl geschaut habe.

Als er die Türe öffnete kam es zur Explosion

Als bei der gerichtlich angeordneten Wohnungsöffnung die Türe aufging, kam es zur Detonation (Jänner 2017). Diese war so stark, dass es die Wohnungstür aus den Angeln hob. Der Hausverwalter wurde getroffen und starb kurze Zeit später. Der Schlosser aus Horn überlebte schwer verletzt. Er kniete noch vor der Türe, was ihm vermutlich das Leben rettete. Er trug Kopfverletzungen davon.
Weitere Personen, standen einige Meter entfernt vom Eingangsbereich und trugen bei der  die Explosion keine gröbere Verletzungen davon.

Der Chef des Aufsperrdienstes aus Horn hat überlebt. Auf gesundheitlichen Gründen ist er persönlich zur Zeit nicht im Bereich von gerichtlich  angeordneten Türöffnungen tätig. Ob sich das in Zukunft ändern wird ist noch offen.
Er war seit 20 Jahren für alle Bezirksgerichte in Wien, Niederösterreich und Burgenland tätig.

Racheakt

Die Staatsanwaltschaft sieht dagegen einen „Racheakt“, wie es in der Anklageschrift wörtlich heißt. „Eine zufällige Zündung ist ausgeschlossen“, sagte die Staatsanwältin mit Bezugnahme auf die Feststellungen von Sachverständigen - wie der ORF online schreibt.

Der Prozess wird Ende November fortgesetzt, das Urteil ist für Montag, den 4. Dezember geplant.

Mehr Fotos:
https://www.meinbezirk.at/horn/lokales/gasexplosio...
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.