04.02.2018, 18:36 Uhr

Rotes Kreuz Horn präsentiert die Leistungsbilanz 2017

(Foto: Pixabay)
21.233 mal wurden die MitarbeiterInnen im Bezirksstellenbereich des Roten Kreuzes Horn zu Einsätzen im Rettungsdienst, Notarztwagendienst bzw. Sanitätseinsatz gerufen.

2016 waren es noch 19.713 Alarmierungen.

18 Einsatzfahrzeuge der Bezirksstelle Horn und seiner Ortsstellen in Eggenburg, Gars und Geras haben eine Strecke von 776.399 Kilometer zurückgelegt. Dies ist eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 51.817 Kilometer.
Der Notarztwagen wurde davon 964 mal gerufen.
Diese Anzahl konnte von insgesamt 25 hauptberuflichenMitarbeitern (inkl. Teilzeitkräfte und Reinigungspersonal), 20Zivildienern und über 100 ausgebildeten ehrenamtlichen SanitäterInnen erbracht werden.

3.001 Blutspender besuchten 33 Aktionen im Bezirksstellenbereich. Dies war eine Steigerung von 218 Spendern gegenüber dem Vorjahr.

Gesundheits- und Soziale Dienste weiter im Wachsen


Im Bereich Gesundheits- & Sozialen Diensten konnten 2017von 61 MitarbeiterInnen mehr als 7.470 Einsatzstunden geleistet werden.

Die Leistungen wurden bei 9 Seniorentreffs, 6 Betreute Reisen, 208 Öffnungstage im Henry Laden, Schulstartaktion, Besuchsdienst und Bleib Aktiv, Bewegung zu Hause, Medikamentensammlung, Krisenintervention, Zuhause Essen,130 Pflegebetten und 80 Rufhilfegeräte erbracht.

589 Personen besuchten einen Erste Hilfe Kurs


Das Vermitteln von Erste Hilfe-Kenntnissen und sonstigen Aus – und Weiterbildungsthemen ist ein weiteres zentrales Tätigkeitsfeld des Roten Kreuzes.

Bei Veranstaltungen gab es die alljährlichen Punschstände in Horn, Gars und Goggitsch.

Sanitätsbeistellungen erfolgten bei Sport-, Motorsport und Musikveranstaltungen, sowie beim Mittelalterfest in Eggenburg.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.