03.01.2018, 11:45 Uhr

Rotes Kreuz reagiert auf Silvester-Attacke: 2018 beginnt mit Angriff auf Sanitäter im Einsatz

(Foto: Christian Kusdat)

Die Bezirksblätter haben exklusiv berichtet.

Diesen Text veröffentlichte das Rote Kreuz auf seiner Homepage:

"Sanitäter in Horn mit Böllern attackiert!"

"Das Jahr 2018 hat für die Kolleginnen und Kollegen vom Roten Kreuz Horn mit einer Schrecksekunde begonnen.

Während eines Einsatzes in der Silvesternacht in der Horner Innenstadt, beschossen Unbekannte den Rettungswagen und die Sanitäter, die auf dem Weg zu einem Notfallpatienten waren, mit Feuerwerkskörpern und „Krachern“.
Einige Böller landeten so nahe bei den Einsatzkräften, dass diese auf Grund der Lautstärke der Detonation einen vorübergehenden Hörsturz erlitten. Die Einsatzkräfte führten dennoch den Einsatz fort und versorgten den Patienten, der mit den „Silvesterfeierlichkeiten“ nichts zu tun hatte. Eine Anzeige gegen Unbekannt wegen Körperverletzung wurde bei der Polizei eingebracht.

Der einhellige Appell der schockierten Helfer: 'Wir sind da, um jemandem zu Helfen und keine Zielscheiben! Sowas ist kein Spaß mehr.'“

Hier geht's zum Bericht über die Böller-Attacke
0
Weitere Beiträge zu den Themen
2 Kommentareausblenden
20
Fritz Bauer aus Horn | 04.01.2018 | 15:34   Melden
139
karl bauer aus Korneuburg | 04.01.2018 | 18:12   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.